In einer Sondernachricht teilt der australische Goldproduzent Blackham Resources Ltd. (ASX: BLK; WKN: A0KFUC; ISIN: AU000000AEK4) seinen Aktionären wesentliche Änderungen im Vorstandsbereich mit.

Der bisherige CEO Bryan Dixon verlässt per 1. Mai 2019 nach 13 Jahren seine Position, bleibt aber in beratender Funktion dem Team erhalten. Milan Jerkovic übernimmt interimistisch diese Position solange, bis ein neuer CEO bestimmt werden kann.

Der derzeitige Vorstand des operativen Bereiches (COO), Richard Boffey, hat mitgeteilt, dass er mit Ende Mai 2019 das Unternehmen verlassen wird. Hr. Boffey hatte diese Position seit 2015 über und begleitete das Unternehmen beim Übergang vom Entwickler zu Produzenten.

Die Position des COO wird, wie verlautbart wurde, nicht nachbesetzt, sondern vom derzeitigen Manager der Wiluna-Operation als Controller übernommen. Seine neue Rolle als „Generalmanager“ für Planung und operatives Geschäft sieht die ausschließliche Berichterstattung an den künftigen CEO vor.

Derzeit ist das Unternehmen mit der Aufgabenerstellung und  Installierung der neuen Position des Generalmanagers beschäftigt, da im Moment Hr. Boffey die Stelle nur auf Kontraktbasis innehat. Darüber hinaus bemüht sich das Unternehmen einen neuen CEO zu akquirieren, der den Interimsvorstand Jerkovic ablösen soll.