Das Projekt Wiluna West, welches der australische Goldproduzent Blackham Resources  Ltd. (ASX: BLK; WKN: A0KFUC; ISIN: AU000000AEK4) mit dem Nachbarn GWR Group Limited (ASX: GWR) gemeinschaftlich betreibt, zeigt seine Qualitäten. GWR exploriert auf seine Kosten und kann das Erz auf Blackham`s Mühle verarbeiten lassen. Dafür erhält Blackham Resources 65% der Produktionserlöse und GWR 35% – so die Vereinbarung vom November 2018.

Wiluna West, bestehend aus vielen Teilprojekten (siehe untenstehende Grafik), wird derzeit intensiv auf Golden Monarch, Emu und Eagle als prioritäre Projektteile von GWR bebohrt, da auf diesen Projekten bereits früher Ressourcen ermittelt werden konnten. So besitzt Golden Monarch 747.000 Tonnen mit 2,2 g Au, Emu 371.000 Tonnen mit 2,4 g Au und Eagle 489.000 Tonnen mit ebenfalls 2,4 g Au je Tonne.  Insgesamt 72 Bohrlöcher mit insgesamt 3.918 Meter sind mittlerweile abgeschlossen und zeigen, dass Blackham Resources zu Recht auf dieses Projekt gesetzt hat, um weitere Reserven für die Mühle von Blackham Resources zu schaffen.

Abb1: Projektteile von Wiluna West, Quelle: Blackham Resources

Die nachfolgenden Beispiele der besten Bohrergebnisse belegen dies eindeutig:

Golden Monarch

  • WGRC0054: 7 m mit 12.0 g/t Au in 28 m, inkl. 1 m mit 72.0 g/t Au
  • WGRC0061: 7 m mit 11.8 g/t Au in 36 m, inkl. 1 m mit 72.3 g/t Au
  • WGRC0073: 7 m mit 8.3 g/t Au in 18 m, inkl. 1 m mit 38.1 g/t Au

Emu

  • WGRC0092: 5 m mit 15.0 g/t Au in 45 m, inkl. 1 m mit 69.4 g/t Au
  • WGRC0096: 12 m mit 7.3 g/t Au in 48 m, inkl. 3 m mit 25.3 g/t Au
  • WGRC0101: 8 m mit 11.1 g/t Au in 53 m, inkl. 3 m mit 25.0 g/t Au
  • WGRC0105: 10m mit 2.6 g/t Au in 47 m

Eagle

  • WGRC0083: 12 m mit 2.1 g/t Au in 43 m
  • WGRC0086: 6 m mit 3.7 g/t Au in 10 m
  • WGRC0089: 7 m mit 3.0 g/t Au in 50 m
  • WGRC0108: 6 m mit 4.00 g/t Au in 118 m
  • WGRC0114: 5 m mit 9.7 g/t Au in 54 m, inkl. 2 m mit 21.8 g/t Au

Es ist nun geplant, eine neue Ressourcenschätzung nach JORC Standard von 2012 anfertigen zu lassen, die die bestehenden alten Schätzungen nach JORC-Standard 2004 ersetzt, und wo die aktuellen Bohrresultate mit eingearbeitet sind.

Darüber hinaus wird an den Genehmigungen für Abbau auf Golden Monarch gearbeitet, ebenso an der Wirtschaftlichkeitsstudie. Auch eine Ausarbeitung neuer Entwicklungsziele für das Projekt ist in Arbeit und zeigt, dass man von Seiten GWRs alles unternimmt, um die Anforderungen für einen Aufstieg zum Produzenten zu erfüllen. Was auch Blackham Resources in die Karten spielt, wertvolles Material für eine gute Mühlenauslastung zu erhalten.