Eine  Studie zur vorläufigen wirtschaftlichen Bewertung (PEA-Studie) seines Flockengraphit-Projekts „La Loutre“ in Québec ist bei Lomiko Metals Inc. (TSX-V: LMR, WKN: A2DJKB; ISIN: CA54163Q409) schon längere Zeit ein Thema. Nun ist die Wahl auf ein Unternehmen gefallen, das als führender Berater diese Studie anfertigen soll. Am Donnerstag gab der Explorer nähere Details bekannt.

Wie Lomiko mitteilte, bekam Ausenco Engineering Canada Inc. den Zuschlag für die Durchführung der PEA-Studie für „La Loutre“. Das aussichtsreiche Graphit-Projekt und Unternehmensflaggschiff liegt nur 192 Kilometer nordwestlich vom Hafen von Montréal entfernt und beinhaltet die Zonen „Graphene Battery“ in seinem südlichen und die „Electric-Vehicle“-Zone im nördlichen Teil.

Über Ausenco

Der Dachkonzern Ausenco Ltd. mit Zentrale im australischen Brisbane ist ein multinational aufgestelltes, global diversifiziertes Managementunternehmen für Bau- und Projektmanagement. Es bietet Beratungs-, Projektabwicklungs- und Vermögensverwaltungs-Lösungen für die Sektoren Ressourcen, Energie und Infrastruktur an.

Ausenco Engineering Canada hat seinen Sitz in Vancouver und verfügt über reiche Expertise und Erfahrung in Bezug auf Bergbauprojekte, sowohl hinsichtlich Konzept-, Vormachbarkeits- und Machbarkeitsstudien für neu entwickelte Projekte sowie die Projektdurchführung mit Bereitstellung von  EPC und EPMC. (EPC steht für das Gesamtpaket „Engineering, Procurement and Construction“, bei EPCM kommt als ergänzende Komponente zur Projektabwicklung und Vertragsgestaltung das „Management“ hinzu.)

Starker Partner mit viel Erfahrung

Die Beteiligung von Ausenco am Studium und an der Ausführung von Projekten, die ähnlich gelagert sind wie „La Loutre“, seien, so das Lomiko-Management, von unschätzbarem Wert, um für die Aktionäre optimierte wertsteigernde Ergebnisse zu erzielen. Ausenco wird die Studie gemäß dem National Instrument 43-101 abschließen.

An der PEA-Studie sind weitere Akteure beteiligt: Der Umweltkonzern Hemmera, Tochter von Ausenco mit einer Niederlassung in Montréal, Québec, wird die Arbeit an der Untersuchung unterstützen. Die Umweltberatungsfirma bietet Services  in den Bereichen Standortbewertung und Sanierung, Umweltplanung, Ökologie  und Geomatik. Die Firma Moose Mountain Technical Services  aus Cranbrook, British Columbia (ein unabhängiges Beratungsunternehmen für internationale  Bergbau- und Explorationskunden) wiederum wird für die Ressourcenschätzung und das Minendesign verantwortlich sein.

Québec und die „Grüne Energie“

Die kanadische Provinz Québec engagiert sich in besonderer Weise für Bergbau und Industriezweige, die eine zentrale Funktion bei der Entwicklung emissionsfreier Energielösungen einnehmen. Hierzu gehört selbstverständlich die Versorgungskette für die Elektromobilitätsbranche.

Bereits im vergangenen Jahr veröffentlichte die Regierung von Québec den sogenannten „Québec Plan zur Entwicklung kritischer und strategischer Mineralien“. Dieses Strategiepapier stellt heraus, dass die Nachfrage an Graphit in den kommenden Jahrzehnen eine Steigerung um 300 bis 500 Prozent erfahren wird.

Kugelgraphit in Batteriequalität – also das Produkt das aus dem Material aus „La Loutre“ entstehen soll – wird unter anderem zur Herstellung der Anoden für Lithium-Ionen-Batterien benötigt und ist somit ein Schlüsselmaterial für die Produktion von Elektrofahrzeugen.

Am 15. März 2021 hatten die Regierung von Québec und die Bundesregierung  bekannt gegeben, dass sie 50 Millionen CAD an Lion Electric zum Bau eines Batteriepack-Montagewerks zur Verfügung stellen werden. Lion Electric ist ein kanadischer Hersteller emissionsfreier Fahrzeuge aus Saint-Jérôme (Québec) dessen Portfolio auch urbane Nutzfahrzeuge wie Schulbusse oder städtische Lastwagen umfasst.

Québec kann eine wichtige Rolle bei der Reduzierung von CO2-Emissionen einnehmen und ein wichtiger Anbieter für kritische Batteriematerialien in der Versorgungskette für die nordamerikanische Wirtschaft werden.

Über Lomiko Metals Inc.

Lomiko Metals Inc. aus Surrey, British Columbia, entwickelt sein 100-prozentiges Flaggschiff-Graphitprojekt „ La Loutre“ in der kanadischen Provinz Québec. Ziel ist die Produktion von hochreinem Flockengraphit für Energiespeichermedien, wie es für Anwendungen im Bereich der emissionsfreien Energielösungen und Elektromobilität benötigt wird. Experten prognostizieren für die kommenden Jahrzehnte weltweit Nachfragesteigerungen an Graphitprodukten für diese Industriesegmente.