Research Studie zu TriStar Gold: Mit Riesenschritten zum Goldschatz

Research Studie zu TriStar Gold: Mit Riesenschritten zum Goldschatz

Das amerikanische Goldexplorations -und Entwicklungsunternehmen TriStar Gold Inc. (TSX-V: TSG, Frankfurt: 7TG; OTCQX: TSGZF, ISIN: CA89678B1094) besitzt im brasilianischen Bundesstaat Pará mit "Castelo de Sonhos" ein vielversprechendes Paleo-Placer Goldprojekt. Die Liegenschaft erstreckt sich über 17.000 Hektar, die dem Unternehmen zur alleinigen Verfügung stehen. Bekanntheit hatte die Region vor über 30 Jahren durch umfangreichen einheimischen Bergbau erlangt.

Für das Projekt liegt bereits eine nach NI 43-101 (wichtigster kanadische Standard zur Bewertung von Ressourcen) zertifizierte Ressourcenschätzung von insgesamt 2 Mio. Unzen Gold vor. Das Potential des Projekts soll durch weitere Explorationsprogramme noch deutlich gesteigert werden. Darüber hinaus liegt seit Ende 2018 bereits eine positive vorläufige Wirtschaftlichkeitsschätzung (PEA) vor, welche die Vorteilhaftigkeit des "Castelo de Sonhos" bestätigt hat.

Ausreichend Kapital für die weitere Projektentwicklung Richtung Produktionsreife steht dem erfahrenen Management zur Verfügung. Derzeit wird an einer Pre-Feasibility Studie (PFS) gearbeitet, die bis Q2 2021 vorliegen soll. Spekulativ eingestellte Anleger können Einstiegschancen in die Aktie unter Berücksichtigung einer Haltedauer von einigen Jahren nutzen.

Hier geht es zum Research Report

Mit unserem kostenlosen Newsletter bleiben Sie stets zu interessanten Rohstoffthemen und Minenfirmen auf dem neuesten Stand. Verpassen Sie keine Marktkommentare und Hintergrundberichte zu spannenden Metallen mehr.

Mit dem Absenden bestätigen Sie, dass Sie unseren Disclaimer / AGB, unsere Datenschutzerklärung und Informationsvertragsbedingungen gelesen haben und akzeptieren.
Sie haben es fast geschafft!

Öffnen Sie Ihr Email Programm (eventuell den Spam Ordner prüfen) und klicken Sie in der Email mit dem Betreff: "Miningscout: Bitte Anmeldung bestätigen" auf den Bestätigungslink.

Fügen Sie info@miningscout.de als Kontakt in Ihrem Email-Programm hinzu, damit unser Newsletter nicht aus Versehen als Spam markiert wird.