Der kanadische Lithiumexplorer LSC Lithium Corp. (TSX-V: LSC; WKN: WKN: A2DNR6; ISIN: CA50219G1063) plant für die Weiterentwicklung seiner Top Projekte in Argentinien seinen Aktionären ein Angebot über insgesamt CAD 9,2 Mio. zu unterbreiten.

Jeder Aktionär soll zu jeder Aktie in seinem Besitz 0,16142 an Rechten zum Erwerb eines Zusatzpaketes zum Preis von CAD 0,40 erhalten. Dieses Zusatzpaket besteht aus einer vollen Aktie und einem halben Optionsschein. Jeder ganze Optionsschein berechtigt den Inhaber zum Erwerb einer weiteren Aktie zum Preis von CAD 0,55 innerhalb eines Zeitraums von 18 Monaten ab Ausgabe.

Unter diesen Vorgaben plant das Unternehmen ca. 22,988.000 Einheiten zu begeben. Bereits von 2 Großaktionären liegen im Unternehmen Berereitschaftserklärungen zur Teilnahme im Gegenwert von je CAD 2,6 Mio. vor. Regent Mercantile Holdings Limited und BMC Global Limited werden so bereits gesichert CAD 5,2 Mio. der geplanten CAD 9,2 Mio. übernehmen.

Das Rechteangebot wird ausschließlich für kanadische Aktionäre und ausländische gelten, die jedoch noch in einem separaten Rundschreiben davon informiert werden.

Strategische Diskussionen

Wie schon erstmals am 25. Juni 2018 berichtet, steht das Unternehmen mit Finanzberatern, BMO Capitals und einer Tochtergesellschaft der Haitong International Securities Group Ltd. in Diskussionen über eine große Anzahl an strategischen Punkten zur Anhebung der Werte für die Aktionäre. Aktuell wird über wesentliche Alternativaktionen diskutiert, die auch einen Verkauf der gesamten Gesellschaft oder die Abgabe einzelner Projekte beinhalten. Auch Joint-Venture-Verhältnisse werden überlegt. Das Management betont, dass dies nur Überlegungen seien und weder Angebote vorliegen, noch verbindliche Vereinbarungen getroffen wurden und es darüber hinaus auch nicht sicher ist, dass überhaupt eine dieser Varianten Realität wird.

Die Entwicklungsarbeiten auf den Projekten gehen unvermindert weiter, und sollte aus diesen Diskussionen Greifbares abreifen, so werden die Aktionäre darüber noch extra informiert.