Nickel, Kobalt und Co. sind unverzichtbare Zutaten für die Batterieindustrie. Umso praktischer ist es, wenn sich die Batterierohstoffe gleich vor Ort so bearbeiten lassen, dass sie nahtlos von der Industrie weiterverwertet werden können. Mit einer Absichtserklärung kommen sich Blackstone Minerals Limited (ASX: BSX; Frankfurt: B9S, WKN: A2DGXT, ISIN: AU000000BSX5 auf der Bergbau- und Ecopro BM auf der Herstellerseite entgegen. Gegenstand des Agreements: Nickelverarbeitung in Nordthailand.

Elektrofahrzeuge, Speichermedien, aber ebenso die unterbrechungslose Stromversorgung in sensiblen Bereichen wie Luft- und Raumfahrt, Medizin und Militär – ohne moderne Batterien ist daran nicht zu denken. Genau für diese Zwecke stellt das südkoreanische Unternehmen Ecopro BM Kathoden her. Die Firma mit Sitz in Cheongju hat jetzt eine unverbindliche Absichtserklärung mit dem Bergbaukonzern Blackstone Minerals aus Perth unterzeichnet, die den Zugang zum begehrten Industrierohstoff Nickel erleichtern soll.

Nickel aus Vietnam – das Ta Khoa-Projekt

Blackstone Minerals Limited untersucht das Ta Khoa-Nickelprojekt in Vietnam, etwa 160 Kilometer westlich von Hanoi. Teil des Projektes ist die Untertagemine Ban Phuc. Die Mine ist nach australischen Standards angelegt und verfügt über moderne Infrastruktur einschließlich einer 450-Kilotonnen-pro-Jahr-Verarbeitungsanlage. Ungeachtet dessen ruht der Förderbetrieb seit 2016, die Mine befindet sich im Wartungsmodus. Das soll sich bald ändern: 90% des Projektes gehören Blackstone.

Die vormaligen Minenbetreiber konzentrierten sich vornehmlich auf die Exploration der massiven Sulfid-Adern in Ban Phuc. (Nickel-Kupfer-Kobalt-Platingruppe-Sulfid). Blackstone hingegen will Adern und gestreute Erzkörper im Umkreis von zunächst fünf Kilometern um die bestehende Anlage untersuchen, weitere geophysikalische Ziele erkunden und seine 8.000-Meter-Erstbohrkampagne durchführen.

Die nächsten Schritte

Blackstone wird in den kommenden Monaten eine erste Ressource für disseminiertes Sulfid in Ban Phuc definieren. Dabei soll das Potenzial untersucht werden, den dortigen Konzentrator wieder im Betrieb zu nehmen, indem die beiden Sulfid-Adern und verstreuten Sulfid-Ablagerungen gezielt exploriert werden. Außerdem laufen metallurgische Tests, mit denen ein Fließschema für das Endprodukt entwickelt werden kann.

Blackstone hat zudem eine Rahmenuntersuchung begonnen, die potenziellen Joint-Venture-Partnern Einzelheiten zur Formalisierung einer verbindlichen Vereinbarung liefern soll.

Des Weiteren untersucht Blackstone das Potenzial, die Infrastruktur für die Verarbeitung der Bodenschätze vor Ort zu entwickeln und damit weiterverarbeitete Nickel- und Kobaltprodukte für die asiatische Lithium-Industrie bereitzustellen.

Kathoden für Asien

 An dieser Stelle kommt Ecopro BM ins Spiel. Blackstone-Geschäftsführer Scott Williamson zeigt sich hocherfreut über den Abschluss der Absichtserklärung mit dem bedeutenden Kathodenhersteller. Damit ist die Suche nach einem Entwicklungspartner geglückt: Finanzmittel für das Ta Khoa-Projekt können bereitgestellt werden.

Ecopro BM ist Marktführer auf dem Gebiet großvolumiger Kathodenmaterialien und größter Hersteller in Korea und an der KOSDAQ mit einer Marktkapitalisierung von 930 Millionen USD notiert. Das Unternehmen versorgt einige der wichtigsten Batterienhersteller weltweit mit Material.

Weiterverarbeitung als Zukunftsperspektive

Das Ta Khoa-Projekt weist das Potenzial auf, die von Ecopro dringend benötigten Rohstoffe zu liefern.  Gegenstand der gemeinsamen Erklärung ist Bildung einer Allianzstruktur, bei der beide Unternehmen zusammen eine nachgelagerte Verarbeitungsanlage für ein Nickel-, Kobalt- oder anderes Batteriematerialprodukt für die Herstellung von Lithium-Ionen-Batterien entwickeln. In den kommenden Monaten soll auch eine formelle Vereinbarung mit Ecopro getroffen werden. Derweil gehen die Explorations- und Entwicklungsarbeiten in Ta Khoa wie geplant weiter.

Blackstone Minerals: Nickel- und Goldsuche auf zwei Kontinenten

Das Nickelprojekt ist nicht das einzige aktuelle Explorationsprojekt von Blackstone: Das Unternehmen besitzt außerdem in Kanada Kobalt-Projekte mit 48 Kilometern noch ungeprüftem Streifungsmaterials, dessen Geologie sich mit der des marokkanischen Bou-Azzer-Distrikts vergleichen lässt. Blackstone sucht außerdem nach Nickel und Gold in den Western Goldfields und nach Gold in der Pilbara-Region in Western Australia.

Weitere Informationen zu Blackstone Minerals können Sie im Unternehmensprofil auf Miningscout.de nachlesen