Die Welt – vor allem die Hersteller von Batterien für Elektrofahrzeuge und Energiespeichermedien – braucht Lithium. Das silbrig-weiße Alkalimetall verzeichnet dieser Tage einen stetigen Aufwärtskurs – eine Entwicklung, von der auch der kanadische Multimineral-Explorer Sienna Resources (TSX.V: SIE; WKN: A1XCQ0; ISIN:CA82621E1060) profitiert. Zwar exploriert das diversifiziert aufgestellte Unternehmen das Batteriemetall aktuell nicht selbst, besitzt jedoch in den USA ein exzellent gelegenes Lithium-Projekt, in dessen Umgebung sich aktuell so einiges tut. Planmäßig soll es noch in diesem Jahr eine Pilotanlage zur Lithiumgewinnung im „Clayton Valley“ geben.

Angesichts der rasant steigenden Lithium-Preise und dem wachsenden Bedarf, den vor allem die Batterieindustrie an dem Rohstoff anmeldet, gerät die nordamerikanische Explorer-Szene in Bewegung. Hatte Branchenriese Albemarle noch Anfang des Jahres eine erhebliche Investitionserhöhung und eine geplante Output-Verdopplung für sein „Silver Peak“-Projekt angekündigt, rüsten sich auch die Mitbewerber in der Nachbarschaft für die produktive Zukunft. Das Clayton Valley ist das einzige  Lithium-Sole-Vorkommen Nordamerikas, aus dem (eben von Albemarle) bereits produziert wird. Nachdem einige Unternehmen vor Ort sich bereits zum strategischen „Clayton Valley Lithium Advisory Commitee“ (CVLAC) zusammengeschlossen haben, rückt nun ein für die Infrastruktur hochinteressantes Projekt in den Fokus.

Pläne für Pilotanlage

Sienna Resources kommunizierte am Freitag als Update zu den Aktivitäten rings um sein Lithium-Projekt “Clayton Valley”, dass Schlumberger New Energy Venture (ein Unternehmen des Energie-Rohstoff-Riesen Schlumberger Limited) durch die eigens neu gegründete Firma NeoLith Energy vor Ort eine Pilotanlage zur Gewinnung von Lithium entwickeln werde.

NeoLith Energy verfolge einen nachhaltigen Ansatz und verwende ein direktes und differenziertes Verfahren zur Lithium-Extraktion (kurz DLE). Diese Methode ermöglicht die Herstellung von hochreinem Lithium, das die nötige Qualität für die Verwendung in Batterien aufweist. Die Sole wird mithilfe fortschrittlicher Technologie extrahiert, um die Rückgewinnung von Lithium-Ressourcen zu maximierten. Gleichzeitig verkürzt sich die Produktionszeit von mehr als einem Jahr auf nur wenige Wochen. Die Pilotanlage soll den Betrieb aufnehmen, sobald alle erforderlichen Genehmigungen vorliegen. Den Planungen von NeoLith Energy zufolge, sollte dies noch im laufenden Jahr der Fall sein.

Aufwertung für Lithium-Projekte

Durch das innovative Verfahren werden verbesserte Marktchancen sowohl für die technische Lithium-Gewinnung als auch die Wirtschaftlichkeit der Batterieherstellung geschaffen. Die moderne Extraktionstechnologie trägt zur Maximierung des Wertes der lithiumreichen Ressourcenbasis bei, die die Projekte im Clayton Valley bieten.

Der Einsatz der Pilotanlage ist Teil eines Vertrags, den der ebenfalls in Vancouver ansässige Sienna-Mitbewerber Pure Energy Minerals mit Schlumberger zur Entwicklung seiner Lithium-Sole-Liegenschaft abgeschlossen hatte. Pure Energy besitzt große Projektflächen beiderseits der Albemarle-Areale.

Sienna Resources: Optimismus im „Durchbruchsjahr“

Jason Gigliotti, Vorstandsvorsitzender bei Sienna Resources, wertet die Ankündigung über die Anlage als den bislang bedeutendsten Fortschritt bei der Entwicklung der Projekte im Clayton Valley, der wichtigsten Region für Lithium in Nordamerika. Man sei, so Gigliotti, sehr gespannt, wie sich deren Zukunft angesichts der Nachrichten entfalte. Dass ein bedeutendes Energieunternehmen wie Schlumberger dort eine Pilotanlage vorantreibt, sei eine wichtige Entwicklung.

Eine Entwicklung, von der auch Sienna Resources selbst profitiert. Das Unternehmen besitzt eine der strategisch am günstigsten gelegenen Projektflächen, im tiefsten Abschnitt jener Sole-Lagerstätte, über die auch Pure Energy und Schlumberger Vereinbarungen getroffen haben. Insgesamt ist die Stimmung des Managements bei Sienna optimistisch: Man sieht 2021 als „Jahr des Durchbruchs“.

Steigende Attraktivität des „Clayton-Valley-Projekts“

 Da Sienna Resources derzeit seine verschiedenen skandinavischen Edelmetallprojekte mit Priorität exploriert, finden seitens der Kanadier im eigenen „Clayton Valley“-Projekt aktuell zwar keine eigenen Forschungen statt. Das Areal ist jedoch strategisch hervorragend gelegen, sodass eine Neubewertung des Projektes angesichts der verbesserten Markt- und Entwicklungslage vor Ort angestrebt wird. Man beobachtet also die Aktivitäten im Clayton Valley, in dem die Entwicklungen schnell voranschreiten, sehr genau

Zu den förderlichen Entwicklungen gehört auch, dass sich kürzlich US-Präsident Biden und der kanadische Premierminister Trudeau verpflichtet haben, eine gemeinsame Lieferkette für Elektrofahrzeuge in Nordamerika aufzubauen. Dieses Abkommen wurde zu einer Zeit geschlossen, in der Lithium-Rohstoffpreis innerhalb von nur drei Monaten eine hundertprozentige Preissteigerung verzeichnet hat.

Über Sienna Resources

Sienna Resources erforscht und erschließt hochwertige Lagerstätten in Bergbauregionen mit politisch stabilen Gebieten und legt dabei größten Wert auf umweltbewusste und ethische Bergbaumethoden.

Durch die Partnerschaft mit dem an der New Yorker Börse gelisteten Bergbauunternehmen EMX Royalty Corporation ist Sienna an drei separaten Projekten in Skandinavien beteiligt. Dazu zählen die Goldprojekte Bleka und Vekselmyr im südlichen Norwegen; beides Goldvorkommen in Grünstein, aus denen in der Vergangenheit bereits produziert wurde. Weitere Unternehmungen sind das Platinmetallgruppen-Projekt Kuusamo in Finnland, das unmittelbar an das LK-Projekt von Palladium One Mining Inc. angrenzt und das Platin-Palladium-Nickel-Projekt Slättberg in Südschweden

Auf dem amerikanischen Kontinent enthält das Portfolio von Sienna Resources das „Marathon-Nord“-Projekt (Platin und Palladium), in direkter Nachbarschaft zum 7,1-Millionen-Uzen-Palladiumäquivalent-Projekt „Marathon” von Generation Mining Ltd.

Im einzigen produzierenden Lithium-Sole-Becken in Nordamerika im Clayton Valley (Bundesstaat Nevada) halt Sienna Resources das gleichnamige Projekt. Es befindet sich in unmittelbarer Nähe zur Lagerstätte “Silver Peak”, die vom Branchenriesen Albemarle gehalten wird. Auch die Gigafactory von Tesla Motors Inc. ist nicht weit entfernt.