Der Fokus des australischen Explorations-und Entwicklungsunternehmens Cassini Resources Ltd. (ASX: CZI,  FFM: ICR, ISIN: AU000000CZI9) liegt auf Basis- und Industriemetallen. Das Unternehmen besitzt mehrere Projekte in Westaustralien. Für das Hauptprojekt West Musgrave, einem der größten Nickel- und Kupfersulfid Entwicklungsprojekte Australiens, besteht eine Joint Venture Partnerschaft mit OZ Minerals. Eine Prefeasibility Studie hierfür wird für die Jahresmitte 2019 erwartet.

Für das kommende Jahrzehnt werden weltweit jährliche Wachstumsraten von 40% für Elektroautos prognostiziert, was den Bedarf an Batteriemetallen spürbar ansteigen lassen wird. Darüber hinaus werden auch stationäre Energiespeichersysteme ständig weiterentwickelt.

Cassini Resources verfügt in diesem Markt über aussichtsreiche Nickel- und Kupferprojekte in Australien. Eine bereits vorhandene JORC-konforme Ressourcenschätzung konnte ganz aktuell verbessert werden und die Fertigstellung der Prefeasibility Studie für das West Musgrave Projekt ist für Mitte 2019 angekündigt. Eine positive Scoping Studie liegt hierfür seit Ende 2017 vor. Das Projekt ist eine der größten Nickellagerstätten Australiens.

Durch die Kooperation mit dem australischen Kupferproduzenten OZ Minerals existiert hierfür gegenwärtig außerdem eine Finanzierungssicherheit. Der mögliche Produktionsbeginn ist derzeit für das zweite Halbjahr 2022 vorgesehen.

Spekulativ eingestellte Anleger können Einstiegschancen in die Aktie nach wie vor unter Berücksichtigung einer Haltedauer von etwa drei Jahren nutzen.

Zum Research Update…