Erst im Feber 2018 hat das auf mehrere Lithiumverfahren spezialisierte australische Bergbau -und Technologieunternehmen Lithium Australia  NL (ASX: LIT; WKN: A14XX2; ISIN: AU000000LIT3) den Erwerb von 99,7% Anteile am Spezialunternehmen VSPC (very small particle company) bekannt gegeben. Das auf Lithiumendveredelung spezialisierte Unternehmen ist in der Lage hochreines Lithiumkarbonat in Pulverform an die Endverbraucher des Batteriemarktes zu liefern.

Am 18.4.2018 teilte Lithium Australia seinen Aktionären mit, dass die Übernahme nun abgeschlossen sei und man sich mit der Rekomissionierung der Pilotanlage befasse. Das dafür benötigte zusätzliche Personal wird derzeit rekrutiert. Auch mit den Universitäten wurden fachliche Kooperationsverträge geschlossen.

Das in Brisbane, Australien, ansässige Unternehmen VSPC hat in 14-jähriger Entwicklungsarbeit und Kosten von AUD 30 Mio. eine Verfahrenstechnik für Kathodenmaterial entwickelt. Die aktuelle Verarbeitungsanlage (Pilotanlage) ist ausgerichtet auf eine Jahresproduktion von 2 bis 4 Jahrestonnen Kathodenpulver und soll per Juli 2018 wieder mit der Produktion starten.

Zwei informative Fotos von der derzeitigen Anlage hat Lithium Australia dieser Nachricht beigefügt.

Abb1: Foto der Produktionsanlage in Brisbane, Quelle: Lithium Australia

Abb2: Laborfoto, Quelle: Lithium Australia

Die Weichen für Lithium Australia sind nun gestellt, um in Kürze als Produzent, wenn auch noch mit kleinen Mengen, den Markt zu betreten.