Element79 Gold legt in Peru den Fokus auf Lucero - Machacala wird dafür aufgegeben

Element79 Gold legt in Peru den Fokus auf Lucero - Machacala wird dafür aufgegeben

Das kanadische Goldexplorationsunternehmen Element79 Gold Corp. (CSE: ELEM, WKN: A3E41D, ISIN: CA28619A1012) übernahm im Juni 2022 in Peru die beiden ehemaligen Gold- und Silberminen Lucero und Machacala, die früher über eine hochgradige Produktion verfügten. Strategie war es, beide relativ kurzfristig wieder in Produktion zu bringen, um mit den Cashflows die Weiterentwicklung des eigenen Flaggschiffprojekts Maverick Springs in Nevada/USA mitzufinanzieren, wo bereits eine hohe Ressource von über 3,71 Mio. Unzen Gold-Äquivalent der Inferred-Kategorie besteht. Zugunsten der lukrativeren ehemaligen Lucero-Mine hat man nun den Machacala-Projekterwerb rückgängig gemacht. Das Unternehmen setzt damit den Konsolidierungskurs im umfangreichen Projektportfolio fort. Schon im November 2022 ging man eine Absichtserklärung zum Verkauf einiger Battle Mountain-Projekte ein, die in der Nachbarschaft zu Maverick Springs liegen.

Wie Element79 bekannt gab, werden durch die Aufhebung des Machacala-Deals im gegenseitigen Einverständnis mit den Vertragsparteien übertragene 1.210.229 Stammaktien nun dem Unternehmen zurückgeführt. Die Transaktion des Machacala-Projekts umfasst die ehemals produzierende Mine und das Urumalqui Projekt. Das Unternehmen sieht in der Aufgabe des Projekts sowohl eine umsichtige Entscheidung aus finanzieller Sicht als auch die stärkere Fokussierung auf die Entwicklung von höher wertschaffenden Kernprojekten innerhalb des Portfolios. Die Rückführung der eigenen Aktien der Gesellschaft entspricht dabei der Anzahl, die als Teil der Kaufvereinbarung ausgegeben wurden.

James Tworek, CEO von Element79 Gold Corp., weist darauf hin, dass die Entscheidung einen bedeutenden Wert für die Aktionäre darstelle. Die Einziehung dieser Aktien würde die Bilanz des Unternehmens stärken und zukünftige Cashflows würden nicht durch die regelmäßig noch anstehende Erfüllung von Kaufkonditionen des Machacala Projekts über die kommenden Jahre belastet. Somit könne auch der Unternehmensfokus auf die Kernprojekte geschärft werden, die hauptsächlich in der Wiederaufnahme der Produktion in der ehemals hochgradig produzierenden Gold- und Silbermine Lucero und der Weiterentwicklung der Ressource auf Maverick Springs liegen. Im weiteren Wachstumsprozess würde die positive Wirkung dieser Fokussierung noch deutlicher zum Tragen kommen.

Über Element79 Gold

Element79 Gold ist ein Edelmetallexplorationsunternehmen mit einer Konzentration auf Gold und Silber und damit verbundene Metalle. Im Hauptfokus stehen zwei Projekte: zum einen soll die ehemalige Gold- und Silbermine Lucero in Arequipa/Peru mit hochgradiger Produktionshistorie kurzfristig wieder in Produktion gebracht werden; zum anderen strebt man im Hauptprojekt Maverick Springs, angrenzend an den Carlin Trend, einer renommierten Region des Goldbergbaus in Nevada/USA, die Weiterentwicklung der Ressource an. Maverick Springs verfügt über eine NI 43-101-konforme Inferred Ressourcenschätzung über 3,71 Mio. Unzen Gold-Äquivalent mit Gehalten von 0,92 Gramm/Tonne Gold-Äquivalent bzw. 0,34 Gramm/Tonne Gold und 43,4 Gramm/Tonne Silber.

Zum Portfolio gehören darüber hinaus 15 Projekte entlang des Battle Mountain Trends in Nevada, die aber nicht zum Kerngeschäft des Unternehmens zählen. Schließlich existieren in Kanada mit dem hochgradigen Goldprojekt Snowbird (British Columbia) und dem Gold-Silber-Projekt Dale (Ontario) noch zwei optionierte Projekte. Die Nebenprojekte in Nevada, British Columbia und Ontario werden auf weitere Explorationsziele, Verkauf  oder Spin-Outs hin analysiert.

Mit unserem kostenlosen Newsletter bleiben Sie stets zu interessanten Rohstoffthemen und Minenfirmen auf dem neuesten Stand. Verpassen Sie keine Marktkommentare und Hintergrundberichte zu spannenden Metallen mehr.

Mit dem Absenden bestätigen Sie, dass Sie unseren Disclaimer / AGB, unsere Datenschutzerklärung und Informationsvertragsbedingungen gelesen haben und akzeptieren.
Sie haben es fast geschafft!

Öffnen Sie Ihr Email Programm (eventuell den Spam Ordner prüfen) und klicken Sie in der Email mit dem Betreff: "Miningscout: Bitte Anmeldung bestätigen" auf den Bestätigungslink.

Fügen Sie info@miningscout.de als Kontakt in Ihrem Email-Programm hinzu, damit unser Newsletter nicht aus Versehen als Spam markiert wird.