Galan Lithium (ASX: GLN; Frankfurt: 9CH) gibt heute bekannt, dass geophysikalische CSAMT(Controlled Source Audio-frequency Magnetotellurics)-Untersuchungen bei den Projekten Pata Pila und Rana del Sal zur Unterstützung der Schätzung potenzieller Lithiumsoleressourcen im Western Basin des Salars Hombre Muerto in Argentinien in Kürze beginnen werden.

Die Lizenzen Rana de Sal und Pata Pila decken große alluviale Gebiete ab, die an den Landbesitz von Livent Corporation (NYSE: LVHM) angrenzen und den westlichen Rand des Salars Hombre Muerto umfassen. Die jüngsten Bohrungen peilten einzelne Linien von CSAMT(Controlled Source Audio-frequency Magnetotellurics)-Anomalien mit hoher Leitfähigkeit an, die im Rahmen früherer Untersuchungen aufgezeichnet worden waren (grüne Linien in Abbildung 1). Die bereits zuvor gemeldeten Ergebnisse der Bohrungen erwiesen sich als äußerst vielversprechend und lieferten bedeutsame Abschnitte mit hochgradigen lithiumhaltigen Solen mit wenigen Unreinheiten (ASX: GLN Pressemitteilungen vom 11. September und 9. Oktober 2019). Die Ergebnisse von Pata Pila bestätigten hohe Gehalte, wobei alle Proben Lithiumgehalte von über 900 Milligramm Lithium pro Liter mit niedrigen Magnesium-/Lithiumgehalten von unter 2,0 ergaben (Tabelle 1). Die Probennahmen von Bohrungen in einem Teil des Grundwasserleiters bei Rana del Sal ergab einen Abschnitt mit einem Lithiumgehalt von über 1.000 Milligramm Lithium pro Liter auf 39 Metern – ebenfalls mit wenigen Unreinheiten (Tabelle 2).

Tab. 1: Labor- und Feldtestergebnisse, Bohrloch PP-01-19

Tab. 2: Labor- und Feldtestergebnisse, Bohrloch RS-01-19

Quelle: Galan Lithium

Zusätzlich zu den bestehenden Linien in Abbildung 1 werden mehrere Linien der CSAMT-Untersuchung in den alluvialen Gebieten sowohl bei Pata Pila als auch bei Rana del Sal durchgeführt werden. Die Untersuchungen zielen darauf ab, Leitfähigkeitskontraste zu kartieren, um das Ausmaß der lithiumhaltigen Sole-Grundwasserleiter zu identifizieren und die Geometrie und Tiefe bis zum Untergrund zu definieren. Die Untersuchungen werden vom geophysikalischen Berater des Unternehmens, Quantec Geoscience Ltd. („Quantec“), durchgeführt. Quantec hatte bereits zuvor die Untersuchungen des nahe gelegenen Kanals Candelas bei Hombre Muerto durchgeführt, wo Galan kürzlich eine erste Ressource gemeldet hat (ASX: GLN 1 vom Oktober 2019).

Die Ressourcenschätzung wird vom unabhängigen Berater des Unternehmens, SRK (Australia), durchgeführt, der seine australischen und argentinischen Teams einsetzt.

Abb. 1: Western-Basin-Projekte von Galan Lithium, Salar Hombre Muerto (Argentinien) – Quelle: Galan Lithium