Cassini Resources Ltd. (ASX: CZI; WKN: A1JNU6; ISIN: AU000000CZI9) ist ein australisches Entwicklungsunternehmen für Basis und -Industriemetalle mit 3 Projekten in Westaustralien. Das Hauptaugenmerk liegt auf dem Joint-Venture-Projekt West Musgrave mit den Vorkommen von Kupfer, Nickel, Kobalt und Platingruppenmetallen. Ein weiteres Projekt des Unternehmens ist Yarawindah, ein Areal rd. 130 km nordöstlich von Perth. Laut Vereinbarung hat Cassini Resources die Option auf den Erwerb von bis zu 80% des Projektes.

Abb1: Lage des Projektes Yarawindah, Quelle: Cassini Resources

Am 2. Mai 2018 gab das Unternehmen die Nachricht aus, dass man mittels aeromagnetischen Überflügen mineralisierte Zonen nachweisen wollte. 480 km Länge überflog die Fa. NRG mit ihrem Helikopter und fand mehrere aussichtsreiche Stellen mit guter Mineralisierung.

Abb2: Aeromagnetische Karte mit Funden, Quelle: Cassini Resources

Neben der Bestätigung bereits bekannter Fundstellen konnten mit XC14, XC05 und XC06 bezeichnete Projektteile neu entdeckt werden. XC05 und XC06 zeigen wich als ca. 800m bzw. 400m lange Anomalie entlang des regionalen Trends. XC14 ist derzeit zwar nur auf rd. 100 Meter beschränkt, ist jedoch insofern neu, da man auf diesem Gebiet zuvor keine Ausbrüche oder erzhaltige Gesteinsproben gefunden hatte.

Weitere durch die Messung erkannte Anomalien müssen jedoch noch separat untersucht werden, um sie als potentielle Bohrziele definieren zu können.

Aus dem Jahr 2007 liegen historische Daten von spärlich vorgenommenen Bohrungen auf, die dem Unternehmen als Anhaltspunkte dienten. Diese Teilgebiete konnten ebenfalls durch die Messungen bestätigt werden. Bohrloch YWRC0083 mit 7m mit 1.30% Ni, 0.22% Cu, 0.06% Co und 432ppb Pd aus 74m.Tiefe zeigte bereits, dass die sulfidischen Mineralisierungen werthaltig sein könnten.

Abb3: Zielgebiete und historischer Bohrlageplan, Quelle: Cassini Resources

Diese erfreulichen Erfolge im Frühstadium der Projektentwicklung lässt im Unternehmen die Vermutung aufkommen, dass  das Projekt tatsächlich höheres Potential besitzen könnte. Man hat daher beschlossen, beginnend mit den Gebieten XC05 und XC06, geomagnetische Oberflächenmessungen durchzuführen, um erste eigene Bohrziele für den nächsten Explorationsschritt definieren zu können.

Lesen Sie zu Cassini Resources auch unseren kürzlich erstellten Research-Report!

Teilen Sie diesen Beitrag...
Share on Facebook
Facebook
0Share on Google+
Google+
0Tweet about this on Twitter
Twitter
Share on LinkedIn
Linkedin
Share on Xing
Xing