Am mit OZ Minerals partnerschaftlich bearbeiteten Projekt West Musgrave zeigen sich für den australische Kupfer- und Basismetallexplorer Cassini Resources Ltd. (ASX: CZI; WKN: A1JNU6; ISIN: AU000000CZI9) erneut aussichtsreiche Fundstellen.

Wie in zuletzt veröffentlichter Nachricht vom Management mitgeteilt wurde, war auf dem Teilprojekt „One Tree Hill“ bereits die letzte Bohrung mit Bohrloch CZD0083A  24,65m mit 0,69% Cu und 0.44g/t PGE in 337m Tiefe sehr erfolgreich. Darin war eine hochgradige Zone mit 9m mit 1,15% Cu und 0,64g/t PGE enthalten. Dies harmoniert mit den gefundenen Werten, die bereits zuvor im 60 Meter entfernten nördlichen Bohrloch CZD0017 gemessen wurden. Auch wenn das rd. 100 Meter südlich von Bohrloch CZD0017 niedergebrachte Bohrloch CZD0087A die Mineralzone verfehlte, so zeigten elektromagnetische Untersuchungen auf dem Areal dennoch eine 240m x 140m Fläche mit guten Werten, die mit den umliegenden bereits erhobenen Ergebnissen übereinstimmt und somit auf eine größere zusammenhängende Mineralstruktur hinweist.

Abb1: Bohrlagen auf „One Tree Hill“, Quelle: Cassini Resources

Diese gefundene zusammenhängende Mineralstruktur stellt eine neue geologische Erkenntnis dar und ist daher die Grundlage, dieses Areal mittels Bohrungen genauer zu erkunden. Speziell die hohen Platin- und Palladiumwerte, die sich aufgrund der bisherigen Bohrung und den elektromagnetischen Messungen ergeben haben, sind interessant zu verfolgen.

Das Bohrgerät ist derzeit noch damit beschäftigt, ein drittes und letztes Loch am „Succoth“-Depot zu bohren, um dort das erfolgreiche Explorationsprogramm abzuschließen. Danach wird es auf „One Tree Hill“ verbracht, um auf diesem Projektteil, so schätzt man im Unternehmen, im Februar 2019 seine Tätigkeiten wieder aufzunehmen.