Seit Anfang des Jahres ist der Preis von Kupfer um 39% auf fast 7000 USD pro Tonne gestiegen und befindet sich auf einem der höchsten Niveaus seit 2015. Hauptgrund für die steigenden Kupferpreise ist die zu erwartende hohe zukünftige Nachfrage nach Elektromobilautos. Diese benötigen vermehrt Kupfer für Batterien aber auch für die Verkabelung. Experten rechnen damit, dass bis 2035 140 Mio. Elektrofahrzeuge gemeldet sein sollten, was ungefähr 8% der gesamten Flotte entspricht.

Seit 2011 kämpften Kupferunternehmen mit fallenden Preisen. Nun können aber endlich wieder deutliche Gewinne erwirtschaftet werden. Analysten erwarten, dass diese für 2018 sogar noch ausgeweitet werden können. Und auch für die nächsten Jahre sieht die Gewinnentwicklung rosig aus.

Grund für die Profitabilitätssteigerung der Unternehmen ist nicht nur der höhere Kupferpreis selbst sondern sind auch Restrukturierungsmaßnahmen der Firmen. Zwar dürften die Kosten für die Kupferförderung 2017 um 6% gegenüber 2016 gestiegen sein, aber die Unternehmen waren aufgrund der hohen Kupferpreise nicht mehr gezwungen ihre Kosten auf einem minimalen Niveau zu halten.

Analysten glauben nun, dass die Gewinnmargen von Kupferunternehmen wieder auf ein Niveau von 2012 steigen können.Von diesem positiven Trend sollten auch kleine Kupferunternehmen profitieren, die sich in einer frühen Phase ihrer Entwicklung befinden.

So stieg zum Beispiel der Aktienpreis des australischen Unternehmens Cassini Resources (WKN: A1JNU6) in den letzten 3 Monaten um satte 97%.Cassini ist ein Entwicklungsunternehmen für Basis- und Industriemetalle mit einer aktuellen Börsenkapitalisierung von 17 Mio. EUR. Hauptfokus liegt auf der Entwicklung des West Musgrave Projektes, welches über erstklassige Ressourcen verfügt. Es gilt als das größte nicht entwickelte Kupfer und Nickel Projekt in Australien. Es werden dort 850 000 Tonnen Nickel und 1,8 Mio. Tonnen Kupfer erwartet.

Wir haben auf einer Rohstoffkonferenz mit dem Managing Direktor des Unternehmens Richard Bevan gesprochen. Er zeigt sich sehr zuversichtlich über die zukünftige Entwicklung des Unternehmens. Die Ergebnisse einer Rahmenuntersuchung (Scoping Study) sollten laut Bevan im 4. Quartal 2017 veröffentlicht werden und die bisherigen Ergebnisse bestätigen.

Zwar dürften erste Umsätze nicht für 2019 erzielt werden, da aber Aktienmärkte zukünftige Geschäftsverläufe frühzeitig antizipieren, könnte sich bei einem weiterhin positiven Newsflow der Aktienpreis weiterhin gut entwickeln.Das australische Research Unternehmen Hartleys hat für die Aktie von Cassini Resources ein Kursziel von 0,14 AUD errechnet. Aktuell steht der Kurs auf einem Niveau von 0,098 AUD.