Kolumne von Björn Junker

Trotz aller Einschränkungen: Goldpreis in Indien steigt auf Neunmonatshoch

Trotz aller Bemühungen der indischen Regierung, den Appetit ihrer Bürger auf Gold zu zügeln und trotz der schwachen Rupie steigt der Goldpreis in Indien immer weiter. Am Wochenende erreichte er sogar ein Neunmonatshoch.

Gold mir einer Reinheit von 99,5% schoss um 630 Rupien nach oben und wechselte für 31.790 Rupien den Besitzer. Am Freitag hatten 10 Gramm des gelben Metalls am indischen Markt noch lediglich 31.160 Rupien gekostet.

Dieses Kaufinteresse fällt dabei mit einem deutlichen Goldpreisanstieg am Freitag in New York zusammen ( Wir berichteten ), der den Goldpreis sehr nahe an die Marke von 1.400 USD pro Unze führte. Gleichzeitig fiel die Rupie auf Rekordtiefs, was das gelbe Metall sehr teuer für die indischen Konsumenten macht.

Große Goldhändler in dem asiatischen Land berichten, dass einige kleinere Goldläden bereits schließen müssten, da es auf Grund der Maßnahmen der Regierung kein Gold für sie zur Verarbeitung gebe. Die Handelsbeschränkungen würden zudem den Goldpreis in Indien nach oben treiben, hieß es weiter. Seit die Importzölle gestiegen seien, liege der Goldpreis in Indien auf demselben Niveau wie zu der Zeit als Gold am Spotmarkt zuletzt 1.800 USD pro Unze kostete.

Als Gold 1.800 USD pro Unze kostete, wurden 31.500 Rupien pro 10 Gramm gezahlt. Heute liegt der Goldpreis bei unter 1.400 USD je Unze und der Preis in Indien bewegt sich auf dem gleichen Niveau von rund 31.500 Rupien pro 10 Gramm. Den letzten Zahlen zufolge kauften die Inder im Juni Gold im Wert von 2,9 Mrd. USD ­ und damit mehr als noch um Juni. Da in Indien nun die Feiertagssaison bevorsteht, dürfte das Kaufinteresse auch jetzt nicht so schnell schwinden.

Hinweis: Die hier angebotenen Artikel stellen keine Kauf- bzw. Verkaufsempfehlungen dar, weder explizit noch implizit sind sie als Zusicherung etwaiger Kursentwicklungen zu verstehen. Die GOLDINVEST Media GmbH und ihre Autoren schließen jede Haftung diesbezüglich aus. Die Artikel und Berichte dienen ausschließlich der Information der Leser und stellen keine wie immer geartete Handlungsaufforderung dar. Zwischen der GOLDINVEST Media GmbH und den Lesern dieser Artikel entsteht keinerlei Vertrags- und/oder Beratungsverhältnis, da sich unsere Artikel lediglich auf das jeweilige Unternehmen, nicht aber auf die Anlageentscheidung, beziehen. Wir weisen darauf hin, dass Partner, Autoren und Mitarbeiter der GOLDINVEST Media GmbH Aktien der jeweils angesprochenen Unternehmen halten oder halten können und somit ein möglicher Interessenkonflikt besteht. Wir können nicht ausschließen, dass andere Börsenbriefe, Medien oder Research-Firmen die von uns empfohlenen Werte im gleichen Zeitraum besprechen. Daher kann es in diesem Zeitraum zur symmetrischen Informations- und Meinungsgenerierung kommen.

Mit unserem kostenlosen Newsletter bleiben Sie stets zu interessanten Rohstoffthemen und Minenfirmen auf dem neuesten Stand. Verpassen Sie keine Marktkommentare und Hintergrundberichte zu spannenden Metallen mehr.

Mit dem Absenden bestätigen Sie, dass Sie unseren Disclaimer / AGB, unsere Datenschutzerklärung und Informationsvertragsbedingungen gelesen haben und akzeptieren.
Sie haben es fast geschafft!

Öffnen Sie Ihr Email Programm (eventuell den Spam Ordner prüfen) und klicken Sie in der Email mit dem Betreff: "Miningscout: Bitte Anmeldung bestätigen" auf den Bestätigungslink.

Fügen Sie info@miningscout.de als Kontakt in Ihrem Email-Programm hinzu, damit unser Newsletter nicht aus Versehen als Spam markiert wird.