S&P: Gemischter Ausblick

Der Blick von Standard & Poor’s auf den amerikanischen Bergbausektor fällt nicht einheitlich aus. Die Analysten sehen Licht und Schatten, einige Bereiche können sich im kommenden Jahr gut entwickeln, für andere Sparten sprechen die Experten Warnungen aus.

Ganz klar grünes Licht gibt es für den Goldsektor. Die Experten erwarten weiter hohe Goldpreise. Damit können steigende operative Kosten problemlos aufgefangen werden. Die weltweiten politischen Unsicherheiten sollen für eine unverändert hohe Nachfrage sorgen, die den Goldpreis oben halten wird. Ähnlich positiv sind die S&P-Experten für die Kupfersparte gestimmt. Auch hier ist der Ausblick positiv. Steigende Kosten sollen durch hohe Kupferpreise absorbiert werden. Zudem soll das eingeschränkte Angebot die Preise stützen.

Ganz anders ist der Ausblick auf die Kohlesparte. Hier sind die Analysten eher negativ gestimmt. Man sieht viele Kohleproduzenten derzeit auf einem falschen Weg. Der warme Winter des Vorjahres und hohe Lagerbestände belasten die Nachfrage. Viele Verbraucher wenden sich von der Kohle ab und nutzen Gas, da es billiger ist. Dadurch entstehen weitere Probleme. Insgesamt soll 2013 demnach ein schwieriges Jahr für die US-Kohleförderer werden. Entsprechend werden verschiedene Kohlegesellschaften von den Analysten abgestuft.

Mit unserem kostenlosen Newsletter bleiben Sie stets zu interessanten Rohstoffthemen und Minenfirmen auf dem neuesten Stand. Verpassen Sie keine Marktkommentare und Hintergrundberichte zu spannenden Metallen mehr.

Mit dem Absenden bestätigen Sie, dass Sie unseren Disclaimer / AGB, unsere Datenschutzerklärung und Informationsvertragsbedingungen gelesen haben und akzeptieren.
Sie haben es fast geschafft!

Öffnen Sie Ihr Email Programm (eventuell den Spam Ordner prüfen) und klicken Sie in der Email mit dem Betreff: "Miningscout: Bitte Anmeldung bestätigen" auf den Bestätigungslink.

Fügen Sie info@miningscout.de als Kontakt in Ihrem Email-Programm hinzu, damit unser Newsletter nicht aus Versehen als Spam markiert wird.