Die Rohstoffwoche: Yintai Gold, Alcoa, Fury Gold Mines, Newmont Mining, BHP, South32, McEwen Mining

Die Rohstoffwoche: Yintai Gold, Alcoa, Fury Gold Mines, Newmont Mining, BHP, South32, McEwen Mining picture alliance / Xinhua News Agency / Du Zheyu

Eigentlich hatte Osino Resources einen Deal mit Dundee Precious Metals abgeschlossen. Doch nun kommt alles anders: Yintai Gold kauft Osino für 368 Mio. CAD Cash. Auch Alcoa schlägt auf dem Markt zu und gibt ein Angebot für den JV-Partner Alumina ab. Das Ziel: Den Besitz wichtiger Upstream-Assets konsolidieren.

Die nächste Transaktion dient aus Sicht des Verkäufers der Schuldentilgung: Fury Gold Mines kauft den 50 %-Anteil von Newmont Mining am Projekt Éléonore South in Quebec. Verkauft hat auch South32: Das Kohleprojekt Illawarra geht an Golden Energy And Resources und M Resources.

BHP indes scheint vor einer großangelegten Restrukturierung mit Personalabbau zu stehen. Und McEwen Mining erhöht die Goldressource bei Stock-Projekt um 31 %. Die Rohstoffwoche im Überblick.

Yintai Gold kauft Osino Resources für 368 Mio. CAD

Das chinesische Unternehmen Yintai Gold übernimmt Osino Resources (WKN: A2NB4J, ISIN: CA68828L1004) für 368 Mio. CAD. Dies gaben die Unternehmen am Sonntag bekannt. Osino wird den im Dezember angekündigten Vertrag mit Dundee Precious Metals beenden, Yintai dafür eine zusätzliche Kündigungsgebühr von 10 Mio. CAD zahlen. Die Chinesen bezahlen die Transaktion in Cash.

Osino Resources CEO Heye Daun kommentierte: "Obwohl wir das vorherige Angebot von DPM zu schätzen wussten, stellt das Barangebot von Yintai einen erheblichen Aufschlag gegenüber dem DPM-Angebotspreis dar, ist also eindeutig ein überlegenes Angebot und ein hervorragendes Ergebnis für die Aktionäre von Osino".

Alcoa will JV-Partner Alumina für 2,2 Mrd. USD übernehmen

Alcoa (WKN: A2ASZ7, ISIN: US0138721065) informierte am Sonntag über die Abgabe eines Übernahmeangebots für den australischen JV-Partner Alumina. Damit will Alcoa den Besitz wichtiger Upstream-Assets konsolidieren. Die Offerte entspricht einem Aufschlag von 13 % auf den letzten Alumina Kurs. Der Alumina Vorstand unterstützt die Transaktion vorbehaltlich einer endgültigen Einigung bei weiteren Gesprächen. Durch den Kauf seines Juniorpartners würde Alcoa die volle Kontrolle über Alcoa World Alumina and Chemicals erhalten, einen der weltweit größten Produzenten der halbverarbeiteten Form des Metalls.

Fury Gold Mines kauft Newmonts 50 % Anteil an Éléonore South

Fury Gold Mines (WKN: A2QFEP, ISIN: CA36117T1003) informierte am Montag über den Kauf des 50 %-Anteils von Newmont Mining am Projekt Éléonore South in Quebec. Demnach einigten sich die Unternehmen auf einen Kaufpreis von umgerechnet 2,2 Mio. USD. Außerdem erwirbt Fury Gold rund 30,4 Mio. bislang in Newmonts Besitz befindliche Aktien von Sirios Resources für 960.000 USD.

Newmont hatte kürzlich angekündigt, verschiedene Assets mit dem Ziel der Schuldentilgung veräußern zu wollen, darunter neben Éléonore auch die Minen Musselwhite und Porcupine in Ontario, das Coffee-Projekt im Yukon-Territorium und den 70-prozentigen Anteil am Joint Venture Havieron mit Greatland Gold in Westaustralien.

Newsletter & Spezialreport

Uran erlebt aktuell ein grandioses Comeback. Der Spotpreis ist in den letzten 3 Jahren um über +200% angestiegen. Erfahren Sie in unserem neuen Spezialreport die wichtigsten Hintergründe und wie Sie als Anleger vom Uran-Boom profitieren können. Melden Sie sich jetzt für unseren kostenlosen Newsletter an und erhalten Sie gratis als Dankeschön den Miningscout Spezialreport Uran.

BHP vor weltweiter Umstrukturierung

BHP (WKN: 850524, ISIN: AU000000BHP4) steht Medienberichten zufolge vor einer umfassenden Umstrukturierung von der Minenplanung über die Dekarbonisierung bis hin zum Schutz des Kulturerbes. So sollen im Rahmen der durch CEO Mike Henry angestoßenen Pläne mehrere Spezialistenteams aufgelöst und Funktionen neu zugewiesen werden, um Kosten zu senken und den Betrieb zu verschlanken. Gegenüber Bloomberg äußerte der Konzern, Ziel sei es, Prozesse "besser aufeinander abzustimmen und eine schnellere Entscheidungsfindung zu unterstützen". Im ersten Halbjahr des Geschäftsjahres hatte BHP unter anderem aufgrund von Wertverlusten im Nickelgeschäft einen Gewinneinbruch erlitten.

South32 verkauft Illawarra für 1.65 Mrd. USD an Golden Energy und M Resources

South32 (WKN: A14QLH, ISIN: AU000000S320) vermeldete am Donnerstag den Verkauf des metallurgischen Kohleprojekts Illawarra an Golden Energy And Resources und M Resources. Der Kaufpreis beträgt demnach insgesamt 1,65 Mrd. USD und setzt sich aus einer Vorabzahlung in Höhe von 1.050 Mio. USD, zahlbar bei Abschluss, einer aufgeschobenen Barzahlung von 250 Mio. USD, zahlbar im Jahr 2030, und einer bedingten preisgebundenen Barzahlung von bis zu 350 Mio. USD zusammen.

South32 CEO Graham Kerr kommentierte, der Verkauf stehe "im Einklang mit der Strategie, unser Portfolio auf Rohstoffe umzustellen, die für den Übergang zu einer kohlenstoffarmen Zukunft benötigt werden". Das eingenommene Kapital soll in Kupfer- und Zinkprojekte investiert werden.

"Illawarra Metallurgical Coal produziert hochwertige metallurgische Kohle, die ein wichtiger Bestandteil der Stahlproduktion ist, die benötigt wird, bis kohlenstoffarmer Stahl in kommerziellem Maßstab wirtschaftlich wird".

McEwen Mining erhöht Goldressource bei Stock-Projekt um 31 %

McEwen Mining (WKN: A3DMEX, ISIN: US58039P3055) veröffentlichte am Mittwoch ein Explorationsupdate zum Stock-Projekt in Ontario. Drei Ergebnisse wurden vermeldet.

Erstens: Eine 31%ige Steigerung der Goldressourcen bei Stock West und Stock Main (historische Stock Mine) im Vergleich zum Vorjahr.

Zweitens: Die Bestätigung von in die Tiefe abfallenden Strukturen. Die im Jahr 2023 innerhalb dieser Strukturen identifizierten Ressourcen sind für den größten Teil der 31%igen Steigerung der Ressourcen bei Stock West und Main (siehe Tabelle 2) im Vergleich zum Jahresende 2022 verantwortlich.

Drittens: Stock East, wo Potenzial ausgemacht wurde. Die Untersuchungsergebnisse des Infill-Bohrprogramms identifizierten erfolgreich abbaubare Mächtigkeiten und Gehalte.

Interessant ist hier laut McEwen vor allem Untersuchungsergebnis aus dem Bohrloch SEZ24-86, das 121,5 Gramm pro Tonne (g/t) Gold (Au) auf 0,4 Metern (m) ergab. Das Bohrloch lässt aufgrund seines hohen Gehalts, seiner Nähe zur Oberfläche und seiner Lage außerhalb der mineralisierten Hauptzone vermuten, dass frühere Bohrungen andere mögliche hochgradige Vorkommen übersehen haben könnten.