Der australische Goldminenbetreiber Newcrest Mining Limited (ASX:NCM) hat ein Übernahmeangebot für den kanadischen Konkurrenten Pretivm Resources (TSX:PVG) abgegeben. Pretivm betreibt die Brucejack Goldmine in British Columbia. Newcrest will mit der Mine seine jährliche Goldproduktion auf einen Schlag um 15 % auf mehr als zwei Millionen Feinunzen pro Jahr ausweiten und sowohl operative als auch strategische Vorteile gewinnen.

Wie Newcrest Mining am 09. November in einer Pressemitteilung bekanntgab, hat das Unternehmen ein Angebot zur Übernahme der restlichen Aktien des in Toronto notierten Minenbetreibers Pretivm (Pretivm) abgegeben. Newcrest befindet sich bereits im Besitz von 4,8 % der Pretivm Aktien.

Mit der Akquisition will Newcrest die jährliche Goldproduktion um mehr als 300.000 Feinunzen pro Jahr auf fortan mehr als zwei Millionen Feinunzen ausweiten. Die Übernahme werde sich günstig auf EBITDA und Cash Flow auswirken und bewirke zudem eine Diversifikation des Portfolios.

Pretivm Management empfiehlt Annahme des Angebots

Das Pretivm Management empfiehlt seinen Anteilseignern die Annahme der Offerte einstimmig, wie aus einer Pressemitteilung hervorgeht. Das Angebot entspreche einem Aufschlag in Höhe von 23 % zum letzten Schlusskurs der Pretivm Resources Aktie vor der Bekanntgabe des Angebots bzw. 29 % im Vergleich zum 20-tägigen, volumengewichteten Durchschnittspreis der Aktie an der Toronto Stock Exchange.

Das Newcrest Angebot bewertet Pretivm mit ca. 3,5 Mrd. CAD. Durch die Transaktion könnten Pretivm Aktionäre in den Besitz von ca. 8 % der Anteile an Newcrest gelangen.

Jacques Perron, President und CEO von Pretivm Resources, sieht in der geplanten Akquisition eine „herausragende Möglichkeit“ für das Unternehmen und seine Aktionäre. Die Transaktion biete eine sofortige und attraktive Prämie für Pretivm Anteilseigner. Diese Prämie spiegele die „exzellente Arbeit“ der Mitarbeiter und Vertragspartner bei der Entwicklung der Brucejack Goldmine wider und eröffne zugleich Möglichkeiten, als Newcrest Aktionär von weiterem Potenzial zu profitieren.

Die Brucejack Goldmine wird mit der Akquisition Teil des Newcrest Portfolios mit Tier-1-Assets. Darin sieht Perron eine Chance zur Risikodiversifikation. Newcrest verfüge über die Möglichkeiten zur Entwicklung des langfristigen Potenzials der Brucejack Mine und der diese umgebenden Areale. Beide Unternehmen weisen dem Pretivm CEO zufolge „komplementäre Unternehmenskulturen- und Werte“ auf und legten dabei einen Fokus auf Sicherheit, Mitarbeiterentwicklung und ESG Kriterien.

Brucejack Mine produziert 311k Unzen pro Jahr

Die Brucejack Mine hatte ihren Betrieb im Juli 2017 aufgenommen und liegt nur rund 140 km von der Red Chris Mine entfernt, an der Newcrest im August 2019 einen Mehrheitsanteil von 70 % erworben hatte. Dort werden Gold und Kupfer abgebaut.

Die jährliche Produktion der Brucejack Mine geben Newcrest Mining und Pretivm Resources mit 311.000 Feinunzen an. Dabei liegen die Kosten pro Feinunze über einen Gewinnungszeitraum von 13 Jahren bei 743 USD pro Feinunze. Aktuell notiert der Goldpreis bei mehr als 1.830 USD.

Newcrest CEO Sandeep Biswas unterstrich, dass Brucejack gut zum Portfolio passe. Newcrest sei auf große, langlebige und kosteneffiziente Minen spezialisiert – und diese Kriterien seien bei Brucejack erfüllt. Durch die Übernahme wird Newcrest Biswas zufolge zum größten Goldproduzenten British Columbias. Mit dem Deal sei das Unternehmen in sechs Tier-1-Lagerstätten engagiert. Dies biete organische Wachstumschancen höchster Qualität.

Der Vollzug der Transaktion wird für das erste Quartal 2022 erwartet. Notwendig sind u.a. die Zustimmung von zwei Dritteln der Pretivm Aktionäre und des Supreme Courts von British Columbia. Die Pretivm Aktionäre können zwischen Cash und Newcrest Aktien wählen. Pro Pretivm Aktie sind laut dem Übernahmeangebot wahlweise 18,5 CAD oder 0,8084 Newcrest Aktien aufgerufen.

Die Aktie von Pretivm Resources legte im Nachgang der Bekanntgabe des Angebots deutlich zu und notierte am Dienstagabend in Toronto bei 17,98 CAD. Die Aktie von Newcrest Mining gab nach der Meldung minimal nach, notierte aber am Dienstagabend aber über dem Niveau der Vorwoche.