In der Korrelation zwischen Gold und dem US Dollar Index, abgekürzt DXY, hat sich seit den Tagen vor Weihnachten eine entscheidende Veränderung ergeben. Nachdem der Dollar im Juli des vergangenen Jahres einen phänomenalen Anstieg startete, war der Goldpreis mit dem DXY fast perfekt negativ korreliert. Der Koeffizient lag zwischen dem 11. Juli und 20. November bei -0,96 – stärker kann eine negative Korrelation kaum sein. Doch seit diesem Datum hat sich der Koeffizient deutlich auf -0,64 verringert. Das ist zwar immer noch eine typische negative Korrelation zwischen Gold und Dollar, doch seit dem 19. Dezember hat sich die Situation enorm gedreht.

DKY and Gold 01

DKY and Gold 02

Nimmt man nur den Zeitraum zwischen dem 19. Dezember und dem 22. Januar, so ergibt sich eine enorm starke positive Korrelation zwischen dem Goldpreis und dem Dollar. Der Koeffizient rein für diesen Zeitraum liegt bei 0,92 im Plus. Es ist eine extrem seltene und ungewöhnliche Situation, die sich an der Börse zeigt. Zuletzt gab es eine etwa vergleichbare Situation über einen längeren Zeitraum im Jahr 2009. Es war die Zeit, als sich für die Goldminenbranche der Beginn einer langsamen Erholung von den Auswirkungen der globalen Finanzmarktkrise abzeichnete.

DKY and Gold 03

DKY and Gold 04

Parallelen zwischen Bankenkrise 2009 und heute

Die Erkenntnis führt natürlich zu der entscheidenden Frage nach den Parallelen zwischen den Jahren 2008 sowie 2009 und der aktuellen Situation. Die Antwort ist wohl relativ einfach: Damals wie heute sind viele angsterfüllte Anleger an den Börsen aktiv.

Waren es 2008/2009 Ängste vor den Auswirkungen des damaligen Bankdebakels, die das Handeln der Investoren bestimmten, so haben wir diesmal in den vergangenen Wochen und Monaten eine Vielzahl von beunruhigenden Ereignissen in Wirtschaft und Politik zur Kenntnis nehmen müssen. Zu nennen sind hier vor allem die folgenden Punkte:

  • Zuvor starke US-Märkte haben gemischte Signale gegeben,
  • Politische Spannungen in Osteuropa und dem Mittleren Osten,
  • Schwäche wichtiger Währungen,
  • Kollaps bei den Öl- und Gaspreisen,
  • Preise wichtiger Rohstoffe sind auf Mehrjahrestiefs gefallen,
  • Terroranschläge unter anderem in Frankreich.

Wie sollten Anleger hierauf reagieren

Für Anleger ist nun die entscheidende Frage, in welche Assetklassen man in einem solchen Umfeld investieren kann. Darauf gibt es vor allem zwei Antworten: Zum einen das Gold, denn es ist und bleibt das einzige „wahre“ Geld, zum anderen der Dollar. Der Greenback ist die Weltreservewährung und wird dieses auf absehbarer Zeit in der Zukunft auch bleiben.

Disclaimer and Notice: I am not a certified financial analyst, broker, or professional qualified to offer investment advice. Nothing in any report, commentary, this website, interview, and other content constitutes or can be construed as investment advic e or an offer or solicitation or advice to buy or sell stock or any asset or investment. All of my presentations should be considered an opinion and my opinions may be based upon information obtained from research of public documents and content available on the company’s website, regulatory filings, various stock exchange websites, and stock information services, through discussions with company representatives, agents, other professionals and investors, and field visits. My opinions are based upon informa tion believed to be accurate and reliable, but my opinions are not guaranteed or implied to be so. The opinions presented may not be complete or correct; all information is provided without any legal responsibility or obligation to provide future updates. I accept no responsibility and no liability, whatsoever, for any direct, indirect, special, punitive, or consequential damages or loss arising from the us e of my opinions or information . The information contained in a report, commentary, this website, interview, and other content is subject to change without notice, may become outdated, and may not be updated. A report, commentary, this website, interview, and other content reflect my personal opinions and views and nothing more. All content of this web site is subject to international copyright protection and no part or portion of this website, report, commentary, interview, and other content may be altered, reproduced, copied, emailed, faxed, or distributed in any form without the express written consen t of Michael S. (Mickey) Fulp, MercenaryGeologist.com LLC.