Der Goldpreis hat zwar eine kleine Pause eingelegt, hält sich aber weiterhin in der Nähe der Marke von 1.230 USD pro Unze. Damit kostet das gelbe Metall so viel wie zuletzt Ende Oktober 2014 und hat dieses Jahr rund 4% zugelegt. Im November war der Goldpreis auf 1.143 USD pro Unze und damit in die Nähe eines Vierjahrestiefs gefallen.

Nach Ansicht des Marktanalysten Marc Faber ist Gold bzw. sind die Edelmetalle insgesamt die einzige Anlageklasse, die noch nicht überteuert ist. Der Experte erwartet deshalb für das laufende Jahr einen deutlichen Goldpreisanstieg.

Er sei überzeugt, dass Gold 2015 substanziell steigen werde – um vielleicht 30%, erklärte der Autor des Gloom Boom Doom Report auf einer Veranstaltung der Société Générale in London.

Er glaube, dass die große Überraschung dieses Jahres der Zusammenbruch des Vertrauens der Anleger in die Zentralbanken sein werde, so Faber. Am liebsten würde er deshalb gegen die Zentralbanken wetten, erklärte der Experte. Da das aber direkt nicht möglich sein, werde er stattdessen in Gold, Silber und Platin investieren. Das sei die einzige Chance. Details zum aktuellen Kursverlauf und weitere Informationen finden Sie bei unserem Partner finanzen100.de: Goldpreis (Spot)

Risikohinweis: Die GOLDINVEST Media GmbH bietet Redakteuren, Agenturen und Unternehmen die Möglichkeit, Kommentare, Analysen und Nachrichten auf www.goldinvest.de zu veröffentlichen. Diese Inhalte dienen ausschließlich der Information der Leser und stellen keine wie immer geartete Handlungsaufforderung dar, weder explizit noch implizit sind sie als Zusicherung etwaiger Kursentwicklungen zu verstehen. Des Weiteren ersetzten sie in keinster Weise eine individuelle fachkundige Anlageberatung. Leser, die aufgrund der hier angebotenen Informationen Anlageentscheidungen treffen bzw. Transaktionen durchführen, handeln vollständig auf eigene Gefahr. Der Erwerb von Wertpapieren birgt hohe Risiken, die bis zum Totalverlust des eingesetzten Kapitals führen können. Die GOLDINVEST Media GmbH und ihre Autoren schließen jedwede Haftung für Vermögensschäden oder die inhaltliche Garantie für Aktualität, Richtigkeit, Angemessenheit und Vollständigkeit der hier angebotenen Artikel ausdrücklich aus. Bitte beachten Sie auch unsere Nutzungshinweise.

Laut §34b WpHG möchten wir darauf hinweisen, dass Partner, Autoren und Mitarbeiter der GOLDINVEST Media GmbH Aktien der jeweils angesprochenen Unternehmen halten oder halten können und somit ein möglicher Interessenskonflikt besteht. Wir können außerdem nicht ausschließen, dass andere Börsenbriefe, Medien oder Research-Firmen die von uns empfohlenen Werte im gleichen Zeitraum besprechen. Daher kann es in diesem Zeitraum zur symmetrischen Informations- und Meinungsgenerierung kommen. Ferner kann zwischen den hier erwähnten Unternehmen und der GOLDINVEST Media GmbH ein Beratungs- oder sonstiger Dienstleistungsvertrag bestehen oder bestanden haben, womit ebenfalls ein Interessenkonflikt gegeben sein kann.