Aaron Regent, ehemaliger CEO des nach Produktion größten Goldkonzerns der Welt Barrick Gold Corp. (WKN 870450 / NYSE ABX), ist ein fulminantes Comeback in der Bergbaubranche gelungen. Mit seiner Private Equity-Gesellschaft Magris Resources und mit Unterstützung asiatischer Investoren wird Regent für 530 Mio. USD in bar die Niob-Mine von Iamgold (WKN 899657 / TSX IMG) übernehmen.

Der von Iamgold seit Langem geplante Verkauf der in Québec gelegenen Niobec-Mine umfasst zudem eine angrenzende Seltene Erden-Lagerstätte, hieß es. Iamgold, das Unternehmen verfügt über Minen und Projekte in Kanada, Südamerika und Afrika, erklärte zudem, dass es weitere 30 Mio. USD erhalten werde, sobald die kommerzielle Produktion auf der Lagerstätte beginnt.

Niobec ist das erste Asset, das die Gesellschaft von Regent erwirbt. Die Versuche, das Kupferprojekt Las Bambas von Glencore (WKN A1JAGV) und eine ältere Kupfermine von Freeport-McMoran (WKN 896476) zu erwerben, waren zuvor fehlgeschlagen.

Niobec ist eine von drei produzieren Niobminen weltweit. Bei Niob handelt es sich um ein Seltenes Metall, das über supraleitende Fähigkeiten verfügt. Es wird unter anderem genutzt, um Legierungen für Flugzeugtriebwerke herzustellen und Stahl zu verstärken.

Zu den asiatischen Investoren, die an dem Kauf der Mine beteiligt sind, gehören Temasek Holdings aus Singapur und CEF Holdings aus Hong Kong. Letztere befindet sich im Besitz der Canadian Imperial Bank of Commerce und der Cheung Kong Holdings von Milliardär Li Ka-shing.

Iamgold ist, wie der Rest der Goldbranche, mittlerweile im zweiten Jahr heftiger Kostensenkungsmaßnahmen, mit denen die Auswirkungen des einbrechenden Goldpreises bekämpft werden sollen. Eine Unze des gelben Metalls kostet aktuell nur noch rund 1.197 USD. Im September 2011 hatte der Goldpreis sein vorläufiges Hoch bei rund 1.900 USD erreicht.

Risikohinweis: Die GOLDINVEST Media GmbH bietet Redakteuren, Agenturen und Unternehmen die Möglichkeit, Kommentare, Analysen und Nachrichten auf www.goldinvest.de zu veröffentlichen. Diese Inhalte dienen ausschließlich der Information der Leser und stellen keine wie immer geartete Handlungsaufforderung dar, weder explizit noch implizit sind sie als Zusicherung etwaiger Kursentwicklungen zu verstehen. Des Weiteren ersetzten sie in keinster Weise eine individuelle fachkundige Anlageberatung. Leser, die aufgrund der hier angebotenen Informationen Anlageentscheidungen treffen bzw. Transaktionen durchführen, handeln vollständig auf eigene Gefahr. Der Erwerb von Wertpapieren birgt hohe Risiken, die bis zum Totalverlust des eingesetzten Kapitals führen können. Die GOLDINVEST Media GmbH und ihre Autoren schließen jedwede Haftung für Vermögensschäden oder die inhaltliche Garantie für Aktualität, Richtigkeit, Angemessenheit und Vollständigkeit der hier angebotenen Artikel ausdrücklich aus. Bitte beachten Sie auch unsere Nutzungshinweise. Laut §34b WpHG möchten wir darauf hinweisen, dass Partner, Autoren und Mitarbeiter der GOLDINVEST Media GmbH Aktien der jeweils angesprochenen Unternehmen halten oder halten können und somit ein möglicher Interessenskonflikt besteht. Wir können außerdem nicht ausschließen, dass andere Börsenbriefe, Medien oder Research-Firmen die von uns empfohlenen Werte im gleichen Zeitraum besprechen. Daher kann es in diesem Zeitraum zur symmetrischen Informations- und Meinungsgenerierung kommen. Ferner kann zwischen den hier erwähnten Unternehmen und der GOLDINVEST Media GmbH ein Beratungs- oder sonstiger Dienstleistungsvertrag bestehen oder bestanden haben, womit ebenfalls ein Interessenkonflikt gegeben sein kann.