Kolumne von Björn Junker

Gold wieder deutlich attraktiver für Hedge-Fonds

Gold wird wieder attraktiver für die Hedge-Fonds – ob nun Goldman Sachs der Ansicht ist, dass die überraschende Erholung des Goldpreises dieses Jahr bald ausläuft oder nicht.

Hedge-Fonds und andere Spekulanten nämlich haben in New York nun die vierte Woche in Folge ihre Wetten auf einen steigenden Goldpreis ausgeweitet und sind nun so positiv für das gelbe Metall gestimmt wie zuletzt im Dezember 2012, zeigen neueste Daten.

Goldman Sachs-Rohstoffexperten sind trotz des besten Jahresbeginns für Gold seit sechs Jahren – der wurde mit dem Überschreiten von 1.350 USD pro Unze erzielt – der Ansicht, dass die Chancen gestiegen sind, dass der Goldpreis zum ersten Mal seit 2009 auf 1.000 USD pro Unze fallen wird.

Die bisher 11%ige Rallye kam auf Grund von Anzeichen für eine schwächelnde US-Wirtschaft und der russisch-ukrainischen Spannungen zustande. Anleger, die das gelbe Metall 2013 gemieden hatten, kaufen zumindest wieder Anteile des größten mit Gold hinterlegten ETF, dessen Bestände, wie es bislang aussieht, zum ersten Mal seit einem Jahr auch auf Quartalsbasis steigen könnten.

Die Gold-Futures in New York stiegen vergangene Woche um 1,3%, was im laufenden Jahr das achten Wochenplus bedeutet. Der Standard & Poor's GSCI Spot Index, der 24 Rohstoffe umfasst, legte um 0,6% zu, während der MSCI All-Country World-Aktienindex um 0,3% steigen konnte.

Die Netto-Long-Positionen auf Gold wuchsen in der Woche bis zum 4. März um 3,8% auf 118.241 Futures und Optionen an, zeigten Daten der Commodity Futures Trading Commission (CFTC), während die Short-Positionen um 15% auf 26.321 und damit den niedrigsten Stand seit Oktober 2013 fielen.

Hinweis: Die hier angebotenen Artikel stellen keine Kauf- bzw. Verkaufsempfehlungen dar, weder explizit noch implizit sind sie als Zusicherung etwaiger Kursentwicklungen zu verstehen. Die GOLDINVEST Media GmbH und ihre Autoren schließen jede Haftung diesbezüglich aus. Die Artikel und Berichte dienen ausschließlich der Information der Leser und stellen keine wie immer geartete Handlungsaufforderung dar. Zwischen der GOLDINVEST Media GmbH und den Lesern dieser Artikel entsteht keinerlei Vertrags- und/oder Beratungsverhältnis, da sich unsere Artikel lediglich auf das jeweilige Unternehmen, nicht aber auf die Anlageentscheidung, beziehen. Wir weisen darauf hin, dass Partner, Autoren und Mitarbeiter der GOLDINVEST Media GmbH Aktien der jeweils angesprochenen Unternehmen halten oder halten können und somit ein möglicher Interessenkonflikt besteht. Wir können nicht ausschließen, dass andere Börsenbriefe, Medien oder Research-Firmen die von uns empfohlenen Werte im gleichen Zeitraum besprechen. Daher kann es in diesem Zeitraum zur symmetrischen Informations- und Meinungsgenerierung kommen.

Mit unserem kostenlosen Newsletter bleiben Sie stets zu interessanten Rohstoffthemen und Minenfirmen auf dem neuesten Stand. Verpassen Sie keine Marktkommentare und Hintergrundberichte zu spannenden Metallen mehr.

Mit dem Absenden bestätigen Sie, dass Sie unseren Disclaimer / AGB, unsere Datenschutzerklärung und Informationsvertragsbedingungen gelesen haben und akzeptieren.
Sie haben es fast geschafft!

Öffnen Sie Ihr Email Programm (eventuell den Spam Ordner prüfen) und klicken Sie in der Email mit dem Betreff: "Miningscout: Bitte Anmeldung bestätigen" auf den Bestätigungslink.

Fügen Sie info@miningscout.de als Kontakt in Ihrem Email-Programm hinzu, damit unser Newsletter nicht aus Versehen als Spam markiert wird.