Kolumne von Björn Junker

AngloGold Ashanti - Gewinneinbruch trotz erstem Produktionsanstieg seit neun Jahren

Der größte Goldproduzent Afrikas, AngloGold Ashanti (WKN 164180), hat trotz des ersten Anstiegs der Jahresproduktion seit neun Jahren im Gesamtjahr 2013 einen Gewinnrückgang von fast 40% verzeichnet. Das führte der Konzern auf den 28%igen Goldpreiseinbruch des vergangenen Jahres zurück.

Wie AngloGold mitteilte, lagen die so genannten Headline Earnings auf bereinigter Basis bei 599 Mio. USD oder 153 US-Cent pro Aktie. 2012 hatte das Unternehmen noch einen Gewinn von 988 Mio. USD oder 255 US-Cent pro Aktie gemacht. Bei den Headline Earnings handelt es sich um eine in Südafrika gebräuchliche Kennzahl, die bestimmte einmalige Bilanzposten außen vor lässt

Allerdings: Im vierten Quartal des vergangenen Jahres erzielte AngloGold bereinigte Headline Earnings von 164 Mio. Dollar, was einen Anstieg von 49% im Vergleich zu den drei Monaten bis Ende September bedeutet. In diesem Zeitraum machte der Konzern 110 Mio. Dollar Gewinn.

AngloGold teilte dennoch mit, dass man keine Abschlussdividende festsetzen werde, da man den Cashflow derzeit vorrangig dafür verwenden wolle, die Verbindlichkeiten zu senken und bestehende Wachstumsprojekte zu finanzieren.

Die Auswirkungen des Goldpreisrückgangs 2013 werden deutlich, wenn man bedenkt, dass AngloGolds Gesamtjahresgewinn einbrach, obwohl man den Goldausstoß um 4% auf 4,105 Mio. Unzen steigern konnte. Das war auf Jahressicht das erste Mal seit neun Jahren, dass AngloGold die Produktion ausweitete.

Hinweis: Die hier angebotenen Artikel stellen keine Kauf- bzw. Verkaufsempfehlungen dar, weder explizit noch implizit sind sie als Zusicherung etwaiger Kursentwicklungen zu verstehen. Die GOLDINVEST Media GmbH und ihre Autoren schließen jede Haftung diesbezüglich aus. Die Artikel und Berichte dienen ausschließlich der Information der Leser und stellen keine wie immer geartete Handlungsaufforderung dar. Zwischen der GOLDINVEST Media GmbH und den Lesern dieser Artikel entsteht keinerlei Vertrags- und/oder Beratungsverhältnis, da sich unsere Artikel lediglich auf das jeweilige Unternehmen, nicht aber auf die Anlageentscheidung, beziehen. Wir weisen darauf hin, dass Partner, Autoren und Mitarbeiter der GOLDINVEST Media GmbH Aktien der jeweils angesprochenen Unternehmen halten oder halten können und somit ein möglicher Interessenkonflikt besteht. Wir können nicht ausschließen, dass andere Börsenbriefe, Medien oder Research-Firmen die von uns empfohlenen Werte im gleichen Zeitraum besprechen. Daher kann es in diesem Zeitraum zur symmetrischen Informations- und Meinungsgenerierung kommen.

Mit unserem kostenlosen Newsletter bleiben Sie stets zu interessanten Rohstoffthemen und Minenfirmen auf dem neuesten Stand. Verpassen Sie keine Marktkommentare und Hintergrundberichte zu spannenden Metallen mehr.

Mit dem Absenden bestätigen Sie, dass Sie unseren Disclaimer / AGB, unsere Datenschutzerklärung und Informationsvertragsbedingungen gelesen haben und akzeptieren.
Sie haben es fast geschafft!

Öffnen Sie Ihr Email Programm (eventuell den Spam Ordner prüfen) und klicken Sie in der Email mit dem Betreff: "Miningscout: Bitte Anmeldung bestätigen" auf den Bestätigungslink.

Fügen Sie info@miningscout.de als Kontakt in Ihrem Email-Programm hinzu, damit unser Newsletter nicht aus Versehen als Spam markiert wird.