Kolumne von Björn Junker

Kurssprung: AuRico Gold erfüllt Prognosen, senkt Kosten

Die Aktien des kanadische Goldproduzent AuRico Gold (WKN A1JBWL) legten am gestrigen Dienstag einen Kurssprung von fast 12% auf 4,04 CAD hin, nachdem das Unternehmen die Produktionsprognosen für das dritte Quartal erfüllte.

Das Unternehmen aus Toronto meldet für die drei Monate bis Ende September einen Goldausstoß von 48.092 Unzen bei Cashkosten von 6326 USD je Unze. In den ersten neun Monaten 2013 erzielte AuRico eine Produktion von 143.075 Unzen des gelben Metalls zu Cashkosten von 639 USD pro Unze. Damit ist das Unternehmen auf dem besten Weg, die Gesamtjahresprognose von 190.000 bis 220.000 Unzen Gold zu Cashkosten von 565 bis 645 USD je Unze zu erreichen.

AuRico teilte zudem mit, dass das Board of Directors (vergleichbar einem Aufsichtsrat) der Ausschüttung einer Dividende von 0,04 CAD für das dritte Quartal zugestimmt habe. Diese werde am 29. Oktober an Aktionäre ausgezahlt, die am 11. Oktober registriert waren.

Das Unternehmen betreibt unter anderem die Goldmine Young-Davidson in Ontario und die El Chanate-Mine in Mexico. Auf Young-Davidson soll noch diesen Monat das Schachtfördersystem kommissioniert werden. Darauffolgend will AuRico am 31. Oktober die kommerzielle Produktion bekannt geben.


Hinweis: Die hier angebotenen Artikel stellen keine Kauf- bzw. Verkaufsempfehlungen dar, weder explizit noch implizit sind sie als Zusicherung etwaiger Kursentwicklungen zu verstehen. Die GOLDINVEST Media GmbH und ihre Autoren schließen jede Haftung diesbezüglich aus. Die Artikel und Berichte dienen ausschließlich der Information der Leser und stellen keine wie immer geartete Handlungsaufforderung dar. Zwischen der GOLDINVEST Media GmbH und den Lesern dieser Artikel entsteht keinerlei Vertrags- und/oder Beratungsverhältnis, da sich unsere Artikel lediglich auf das jeweilige Unternehmen, nicht aber auf die Anlageentscheidung, beziehen. Wir weisen darauf hin, dass Partner, Autoren und Mitarbeiter der GOLDINVEST Media GmbH Aktien der jeweils angesprochenen Unternehmen halten oder halten können und somit ein möglicher Interessenkonflikt besteht. Wir können nicht ausschließen, dass andere Börsenbriefe, Medien oder Research-Firmen die von uns empfohlenen Werte im gleichen Zeitraum besprechen. Daher kann es in diesem Zeitraum zur symmetrischen Informations- und Meinungsgenerierung kommen.

Mit unserem kostenlosen Newsletter bleiben Sie stets zu interessanten Rohstoffthemen und Minenfirmen auf dem neuesten Stand. Verpassen Sie keine Marktkommentare und Hintergrundberichte zu spannenden Metallen mehr.

Mit dem Absenden bestätigen Sie, dass Sie unseren Disclaimer / AGB, unsere Datenschutzerklärung und Informationsvertragsbedingungen gelesen haben und akzeptieren.
Sie haben es fast geschafft!

Öffnen Sie Ihr Email Programm (eventuell den Spam Ordner prüfen) und klicken Sie in der Email mit dem Betreff: "Miningscout: Bitte Anmeldung bestätigen" auf den Bestätigungslink.

Fügen Sie info@miningscout.de als Kontakt in Ihrem Email-Programm hinzu, damit unser Newsletter nicht aus Versehen als Spam markiert wird.