Kolumne von Björn Junker

Rekordanlagendurchsatz: Brigus Gold – Produktion steigt im dritten Quartal um 17%

Die kanadische Brigus Gold (WKN A1C05K) hat die Goldproduktion des dritten Quartals auf ihrer Black Fox-Mine gegenüber dem zweiten Quartal um 17% gesteigert. Damit, so das Unternehmen, dürfte man die Produktionsprognose für das Gesamtjahr erreichen können.

Den Ausstoß des Septemberquartals gab Brigus mit 27.174 Unzen Gold an, sodass 2013 bislang 76.799 Unzen des gelben Metalls produziert wurden. Verkauft hat Brigus im dritten Quartal 28.344 und in den ersten neun Monaten 2013 insgesamt bislang 78.652 Unzen Gold.

Dabei lag der Goldgehalt im Durchschnitt bei 4,34 Gramm pro Tonne und die Gewinnungsrate bei durchschnittlich 94%. Die Mühle erzielte im dritten Quartal einen Rekorddurchsatz von 2.256 Tonne. pro Tag und verarbeitete damit insgesamt 207.559 Tonnen.

Brigus erzielte beim Verkauf einen durchschnittlichen Goldpreis von 1.330 USD pro Unze – die Auswirkungen der Streaming-Vereinbarung mit Sandstorm Gold (WKN A1JX9B) nicht eingerechnet. Diese Vereinbarung sieht vor, dass Sandstorm 8% des über die gesamte Lebensdauer auf der Black Fox-Ausdehnung produzierten Goldes erhält – und zwar zu 504 USD pro Unze. Zuvor hatte Sandstorm 32 Mio. Dollar gezahlt, um diesen Deal abzuschließen.

Hinweis: Die hier angebotenen Artikel stellen keine Kauf- bzw. Verkaufsempfehlungen dar, weder explizit noch implizit sind sie als Zusicherung etwaiger Kursentwicklungen zu verstehen. Die GOLDINVEST Media GmbH und ihre Autoren schließen jede Haftung diesbezüglich aus. Die Artikel und Berichte dienen ausschließlich der Information der Leser und stellen keine wie immer geartete Handlungsaufforderung dar. Zwischen der GOLDINVEST Media GmbH und den Lesern dieser Artikel entsteht keinerlei Vertrags- und/oder Beratungsverhältnis, da sich unsere Artikel lediglich auf das jeweilige Unternehmen, nicht aber auf die Anlageentscheidung, beziehen. Wir weisen darauf hin, dass Partner, Autoren und Mitarbeiter der GOLDINVEST Media GmbH Aktien der jeweils angesprochenen Unternehmen halten oder halten können und somit ein möglicher Interessenkonflikt besteht. Wir können nicht ausschließen, dass andere Börsenbriefe, Medien oder Research-Firmen die von uns empfohlenen Werte im gleichen Zeitraum besprechen. Daher kann es in diesem Zeitraum zur symmetrischen Informations- und Meinungsgenerierung kommen.

Mit unserem kostenlosen Newsletter bleiben Sie stets zu interessanten Rohstoffthemen und Minenfirmen auf dem neuesten Stand. Verpassen Sie keine Marktkommentare und Hintergrundberichte zu spannenden Metallen mehr.

Mit dem Absenden bestätigen Sie, dass Sie unseren Disclaimer / AGB, unsere Datenschutzerklärung und Informationsvertragsbedingungen gelesen haben und akzeptieren.
Sie haben es fast geschafft!

Öffnen Sie Ihr Email Programm (eventuell den Spam Ordner prüfen) und klicken Sie in der Email mit dem Betreff: "Miningscout: Bitte Anmeldung bestätigen" auf den Bestätigungslink.

Fügen Sie info@miningscout.de als Kontakt in Ihrem Email-Programm hinzu, damit unser Newsletter nicht aus Versehen als Spam markiert wird.