Kolumne von Björn Junker

Druck von den Aktionären: Barrick Gold - Finanzmagazin Barron's spekuliert auf schnellen Rebound

Die Experten des Finanzmagazins Barron's glauben, dass der Goldproduzent Barrick Gold (WKN 870450), dessen Aktien sich dieses Jahr fast halbiert haben, einen schnellen Rebound erleben könnten. Voraussetzung dafür sei, dass die Aktionäre das Management weiter drängen, beim Abstoßen von nicht zum Kernportfolio gehörenden Assets die Geschwindigkeit zu erhöhen.

Vor allem Fonds könnten den Konzern unter Druck setzen, so Barron's. Barricks Management hatte sich bereits verpflichtet, bei Investitionen sparsamer zu sein, statt sich wie in der Vergangenheit hauptsächlich auf Wachstum zu konzentrieren. Sollte das Unternehmen diese Versprechen tatsächlich einlösen, so das Magazin, könnte das einige Aktionäre in die Barrick-Aktie ziehen.

Barron's wies auf eine Analyse der in Indiana ansässigen Two Fish Management hin, in der es hieß, dass Barrick den Wert für die Aktionäre steigern könnte, indem man die Minen außerhalb des amerikanischen Kontinents abstößt und die Besitzstruktur der Assets in Nevada ändert.

Solche Schritte würden Barrick noch die wichtigsten Minen in Nord- und Südamerika lassen, die laut Barron's zu den "attraktivsten weltweit" gehören. Barrick wollte sich zu dem Barron's-Artikel nicht äußern, erklärte aber man suche kontinuierlich nach Chancen, das Ziel einer höheren Rendite für die Aktionäre zu erreichen.

Die Barrick-Aktie notiert derzeit an der NYSE bei etwas mehr als 18 USD. Two Fish bewertet die Papiere mit bis zu 44 USD, was Barron's allerdings als zu optimistisch bezeichnet. Der Konzern hat nach bereits begonnen, Assets abzustoßen und will damit nach eigener Aussage auch fortfahren. Vergangenen Monat hatte man drei australische Goldminen für 300 Mio. Dollar abgestoßen.

Das ist angesichts eines Nettoschuldenbergs von 11,6 Mrd. Dollar kein großer Betrag, machte aber den Anlegern Mut, dass Barrick weitere Deals bald folgen lassen könnte.

Hinweis: Die hier angebotenen Artikel stellen keine Kauf- bzw. Verkaufsempfehlungen dar, weder explizit noch implizit sind sie als Zusicherung etwaiger Kursentwicklungen zu verstehen. Die GOLDINVEST Media GmbH und ihre Autoren schließen jede Haftung diesbezüglich aus. Die Artikel und Berichte dienen ausschließlich der Information der Leser und stellen keine wie immer geartete Handlungsaufforderung dar. Zwischen der GOLDINVEST Media GmbH und den Lesern dieser Artikel entsteht keinerlei Vertrags- und/oder Beratungsverhältnis, da sich unsere Artikel lediglich auf das jeweilige Unternehmen, nicht aber auf die Anlageentscheidung, beziehen. Wir weisen darauf hin, dass Partner, Autoren und Mitarbeiter der GOLDINVEST Media GmbH Aktien der jeweils angesprochenen Unternehmen halten oder halten können und somit ein möglicher Interessenkonflikt besteht. Wir können nicht ausschließen, dass andere Börsenbriefe, Medien oder Research-Firmen die von uns empfohlenen Werte im gleichen Zeitraum besprechen. Daher kann es in diesem Zeitraum zur symmetrischen Informations- und Meinungsgenerierung kommen.

Mit unserem kostenlosen Newsletter bleiben Sie stets zu interessanten Rohstoffthemen und Minenfirmen auf dem neuesten Stand. Verpassen Sie keine Marktkommentare und Hintergrundberichte zu spannenden Metallen mehr.

Mit dem Absenden bestätigen Sie, dass Sie unseren Disclaimer / AGB, unsere Datenschutzerklärung und Informationsvertragsbedingungen gelesen haben und akzeptieren.
Sie haben es fast geschafft!

Öffnen Sie Ihr Email Programm (eventuell den Spam Ordner prüfen) und klicken Sie in der Email mit dem Betreff: "Miningscout: Bitte Anmeldung bestätigen" auf den Bestätigungslink.

Fügen Sie info@miningscout.de als Kontakt in Ihrem Email-Programm hinzu, damit unser Newsletter nicht aus Versehen als Spam markiert wird.