Gold: Rückwärtsgang nach unterschreiten der 1.305 USD

Im letzten Chartcheck vom 22.07.2013 hatte ich bereits vermutet, dass der Preisanstieg bis auf 1.339 USD nicht nachhaltig sein wird. Denn dort befand sich die obere Widerstandslinie des seit April bestehenden Abwärtstrends. Die Bullen versuchten zwar vom 23.07. bis 05.08.2013 diese obere (blaue) Widerstandslinie, wie man im unteren Chartbild sehen kann, zu erobern und auch drüber zu bleiben, aber letztendlich gelang es den Bären doch noch einen weiteren Anstieg zu verhindern. Mit einem gleichzeitigen Durchbruch der 50% Retracement Linie bei 1.305 USD im Fibonacci, wurde der jetzige Preisverfall eindeutig eingeläutet.

goldchart 06.08.2013

Um das Zahlenspiel in der Chartanalyse mit Fibonacci-Zahlen noch mal zu erklären, habe ich den Chartzeitraum vom 2008 bis heute im folgenden Chart noch mal eingebaut. Dafür benötigt man nur einen Höchst- und einen Tiefstpunkt. Daraus wird die Differenz ermittelt und man berechnet die Werte für 61,8% und 38,2%. Dazwischen liegt die 50% Marke. Die 0 und 100% Marken entsprechen den Tiefst- und den Höchstpunkten.

Ich habe das Hoch von 1.921 USD im September 2011 und das Tief bei 732 USD (wo der Aufwärtstrend begann und bis 2011 lief) ermittelt und die Fibonacci Linien angesetzt.

  • Die 50,0% Retracement Linie liegt bei 1305,50 USD.
  • Die 61,8% Retracement Linie liegt bei 1157,29 USD.

Die 61,8-%-Retracement Unterstützung ist im Normalfall das Maximum einer Korrekturbewegung!

goldchart02 06.08.2013

Für mich gibt es im Moment leider erst mal nur ein "negatives Szenario". Der Goldpreis ist an dem im oberen Chartbild genannten Widerstand abgeprallt und somit nach wie vor in einem völlig intakten Abwärtskanal auf dem Weg zu neuen Tiefs.

goldchart 04

Natürlich liegen auf dem Weg zur 61,8% Linie auch Unterstützungen. Eine davon liegt bei ca. 1.268 USD. Sollte diese nicht halten, dann sehen wir mit hoher Wahrscheinlichkeit einen weiter sinkenden Goldpreis. Entweder wir bilden bei ca. 1.179 USD einen "Doppel Boden" aus oder es könnte noch die 1.157 USD Unterstützung getestet werden. Bis dahin sieht Gold für mich auf jedem Fall "bearish" aus!

Mit unserem kostenlosen Newsletter bleiben Sie stets zu interessanten Rohstoffthemen und Minenfirmen auf dem neuesten Stand. Verpassen Sie keine Marktkommentare und Hintergrundberichte zu spannenden Metallen mehr.

Mit dem Absenden bestätigen Sie, dass Sie unseren Disclaimer / AGB, unsere Datenschutzerklärung und Informationsvertragsbedingungen gelesen haben und akzeptieren.
Sie haben es fast geschafft!

Öffnen Sie Ihr Email Programm (eventuell den Spam Ordner prüfen) und klicken Sie in der Email mit dem Betreff: "Miningscout: Bitte Anmeldung bestätigen" auf den Bestätigungslink.

Fügen Sie info@miningscout.de als Kontakt in Ihrem Email-Programm hinzu, damit unser Newsletter nicht aus Versehen als Spam markiert wird.