Kolumne von Marcus Moser

Gold mit glänzenden Aussichten

Besitzer von Gold zittern dieses Jahr wegen der Kursrückschläge beim so beliebten Edelmetall. Doch der Werterhalt von Gold steht ausser Frage, welche Papierwährung kann das von sich schon behaupten.

Währungen kommen und gehen, doch Gold gibt es schon eine Ewigkeit und das wird auch so bleiben. "Hoffnung" heisst übersetzt die neue 200 Euro-Goldmünze des Vatikans – das passt zum aktuellen Marktumfeld. Doch die Historie von Vatikan-Goldmünzen zeigt, hier war viel Geld zu verdienen. Doch Goldmünzen gibt es schon lange.

Als erster Herrscher liess sich Alexander der Grosse auf Goldmünzen verewigen, seine Truppen wurden mit Silber bezahlt. Und Krösus, der König von Lydien war der erste, der überhaupt Goldmünzen mit gleichem Goldgehalt prägen liess.

Um den Goldpreis einschätzen zu können, muss man ihn mit anderen Anlageklassen vergleichen. Wird der Goldpreis durch den MSCI-Weltaktienindex geteilt, kommt man aktuell auf eine Relation von unter 1. Damit kann man von einem relativ günstigen und attraktiven Wert sprechen.

Mit unserem kostenlosen Newsletter bleiben Sie stets zu interessanten Rohstoffthemen und Minenfirmen auf dem neuesten Stand. Verpassen Sie keine Marktkommentare und Hintergrundberichte zu spannenden Metallen mehr.

Mit dem Absenden bestätigen Sie, dass Sie unseren Disclaimer / AGB, unsere Datenschutzerklärung und Informationsvertragsbedingungen gelesen haben und akzeptieren.
Sie haben es fast geschafft!

Öffnen Sie Ihr Email Programm (eventuell den Spam Ordner prüfen) und klicken Sie in der Email mit dem Betreff: "Miningscout: Bitte Anmeldung bestätigen" auf den Bestätigungslink.

Fügen Sie info@miningscout.de als Kontakt in Ihrem Email-Programm hinzu, damit unser Newsletter nicht aus Versehen als Spam markiert wird.