Kolumne von Björn Junker

Tiger Resources steigert Kupferressource auf Sase Central um 173%

Um mehr als 11% höher schlossen heute die Aktien des australischen Kupferproduzenten Tiger Resources (WKN A0CAJF) an der Börse Down Under. Auslöser war zum einen ein deutlicher Anstieg des Kupferpreises und zum anderen die Nachricht, dass Tiger die angezeigte Ressource der Lagerstätte Sase Central um 173% erhöhen konnte.

Sase Central ist Teil des zu 100% dem Unternehmen gehörenden Kupferprojekts Lupoto in der Demokratische Republik Kongo. Die neue Schätzung basiert auf Diamantkernbohrungen und Rückspülbohrungen, die seit der ersten Ressourcenkalkulation im Jahr 2011 auf dem Gelände durchgeführt wurden.

Wie Tiger mitteilte, liegt die angezeigte Ressource nun bei 9,6 Mio. Tonnen Erz mit durchschnittlich 1,39% Kupfer und enthält somit 134.000 Tonnen des roten Metalls. Hinzu kommen 5.000 Tonnen Kobalt. Im März 2011 hatte sie noch lediglich 49.000 Tonnen Kupfer betragen. Die geschlussfolgerte Ressource von Sase Central liegt bei 2,8 Mio. Tonne mit einem durchschnittlichen Kupfergehalt von 1,21%. Sie enthält somit weitere 34.000 Tonnen Kupfer ­ und 1.000 Tonnen Kobalt. Damit liegt die Gesamtressource nun bei 168.000 Tonnen an enthaltenem Kupfer.

Bemerkenswert ist zudem, dass das Unternehmen in der neuen Kalkulation einen höheren Cut-off verwendet hat ­ 0,5% Kupfer statt zuvor 0,3%. Erst ab diesem Wert werden die Bohrergebnisse in der Schätzung berücksichtigt. Die neue Ressource basiert auf 51 Diamantkernbohrungen sowie 50 Rückspülbohrungen mit einer Gesamtlänge von 12.680 Metern.

Wie Tigers Managing Director Brad Marwood erklärte, erlangt das Unternehmen mit dem Ressourcenupdate insbesondere ein größeres Vertrauen in die Sase Central-Lagerstätte, die eine entscheidende Rolle in den Plänen des Unternehmens spielen soll, die Lebensdauer der zweiten Produktionsphase auf Tigers Kipoi-Mine zu verlängern. Noch Ende des Jahres will das Unternehmen eine Machbarkeitsstudie für die Lagerstätte abgeschlossen haben. Sollte diese positiv ausfallen, wird Tiger beantragen, die Explorationsgenehmigung für das Lupoto-Projekt 2014 in eine Ausbeutungsgenehmigung umzuwandeln.

Hinweis: Die hier angebotenen Artikel stellen keine Kauf- bzw. Verkaufsempfehlungen dar, weder explizit noch implizit sind sie als Zusicherung etwaiger Kursentwicklungen zu verstehen. Die GOLDINVEST Media GmbH und ihre Autoren schließen jede Haftung diesbezüglich aus. Die Artikel und Berichte dienen ausschließlich der Information der Leser und stellen keine wie immer geartete Handlungsaufforderung dar. Zwischen der GOLDINVEST Media GmbH und den Lesern dieser Artikel entsteht keinerlei Vertrags- und/oder Beratungsverhältnis, da sich unsere Artikel lediglich auf das jeweilige Unternehmen, nicht aber auf die Anlageentscheidung, beziehen. Wir weisen darauf hin, dass Partner, Autoren und Mitarbeiter der GOLDINVEST Media GmbH Aktien der jeweils angesprochenen Unternehmen halten oder halten können und somit ein möglicher Interessenkonflikt besteht. Wir können nicht ausschließen, dass andere Börsenbriefe, Medien oder Research-Firmen die von uns empfohlenen Werte im gleichen Zeitraum besprechen. Daher kann es in diesem Zeitraum zur symmetrischen Informations- und Meinungsgenerierung kommen.

Mit unserem kostenlosen Newsletter bleiben Sie stets zu interessanten Rohstoffthemen und Minenfirmen auf dem neuesten Stand. Verpassen Sie keine Marktkommentare und Hintergrundberichte zu spannenden Metallen mehr.

Mit dem Absenden bestätigen Sie, dass Sie unseren Disclaimer / AGB, unsere Datenschutzerklärung und Informationsvertragsbedingungen gelesen haben und akzeptieren.
Sie haben es fast geschafft!

Öffnen Sie Ihr Email Programm (eventuell den Spam Ordner prüfen) und klicken Sie in der Email mit dem Betreff: "Miningscout: Bitte Anmeldung bestätigen" auf den Bestätigungslink.

Fügen Sie info@miningscout.de als Kontakt in Ihrem Email-Programm hinzu, damit unser Newsletter nicht aus Versehen als Spam markiert wird.