Hervorragende Neuigkeiten meldet heute der australische Kupferproduzent Tiger Resources (WKN A0CAJF) von seiner Kipoi-Mine. Das Unternehmen hat dort im Juni einen neuen Produktionsrekord aufgestellt. Wie Tiger bekannt gab, lag der Ausstoß der Kipoi-Mine in der Demokratischen Republik Kongo im Juni bei 4.422 Tonnen Kupfer in Konzentrat. Das stellt nicht nur einen Anstieg von 10% im Vergleich zum letzten monatlichen Produktionsrekord aus dem März dieses Jahres dar, sondern liegt auch um sage und schreibe 47% über der eigentlich geplanten Kapazität der HMS-Anlage (Heavy Media Separation)!

Da Tiger im April bereits 3.263 und im Mai 3.431 Tonnen Kupfer in Konzentrat produziert hatte, erzielte man mit einer Gesamtproduktion von 11.116 Tonnen Kupfer in Konzentrat auch auf Quartalsbasis einen neuen Rekord. Tigers Managing Director Brad Marwood führt diese positive Entwicklung vor allem darauf zurück, dass man mittlerweile tiefer in die Lagerstätte Kipoi Central vorgedrungen ist, wo die Kupfergehalte höher liegen.

Zudem, so Marwood weiter, sei es gelungen, die Gewinnungsraten und die Konzentratgehalte zu steigern sowie gleichzeitig die Kosten zu senken. Tiger hat dieses Jahr bislang 20.604 Tonnen Kupfer in Konzentrat produziert und damit 11% mehr als die ursprünglich geplanten 18.500 Tonnen des roten Metalls.

Das Unternehmen hat zudem den Abraumabbau beschleunigt, um die Produktion auf diesem Niveau zu halten, was die operativen Kosten im Rest des Jahres senken dürfte. Zudem wurden kleinere Modifikationen an der Verarbeitungsanlage durchgeführt, die eine verbesserte Materialbehandlung und eine bessere Trennung von Konzentrat und Gestein erlauben. Zusammen mit den verbesserten Eigenschaften des abgebauten Erzes sollte das nach Ansicht von Tiger zu einer anhaltenden Outperformance der Anlage führen. Auch für 2014 rechnet das Unternehmen so nun mit einem höheren Produktionsniveau.

Ende des Monats wird Tiger Resources dann seinen Quartalsbericht vorlegen, in dem weitere Details der Performance und zu den Kosten veröffentlicht werden.


Hinweis: Die hier angebotenen Artikel stellen keine Kauf- bzw. Verkaufsempfehlungen dar, weder explizit noch implizit sind sie als Zusicherung etwaiger Kursentwicklungen zu verstehen. Die GOLDINVEST Media GmbH und ihre Autoren schließen jede Haftung diesbezüglich aus. Die Artikel und Berichte dienen ausschließlich der Information der Leser und stellen keine wie immer geartete Handlungsaufforderung dar. Zwischen der GOLDINVEST Media GmbH und den Lesern dieser Artikel entsteht keinerlei Vertrags- und/oder Beratungsverhältnis, da sich unsere Artikel lediglich auf das jeweilige Unternehmen, nicht aber auf die Anlageentscheidung, beziehen. Wir weisen darauf hin, dass Partner, Autoren und Mitarbeiter der GOLDINVEST Media GmbH Aktien der jeweils angesprochenen Unternehmen halten oder halten können und somit ein möglicher Interessenkonflikt besteht. Wir können nicht ausschließen, dass andere Börsenbriefe, Medien oder Research-Firmen die von uns empfohlenen Werte im gleichen Zeitraum besprechen. Daher kann es in diesem Zeitraum zur symmetrischen Informations- und Meinungsgenerierung kommen.