In ihrer heutigen Ausgabe versucht die kanadische Tageszeitung Globe and Mail günstige Aktien zu finden, die auch dem Milliarden schweren Investor Warren Buffett gefallen würden. Die Zeitung schreibt, dass das „Orakel von Omaha” dafür bekannt ist, Unternehmen mit einer hohen Eigenkapitalrendite zu bevorzugen. Eine hohe solche Rendite ist ein Zeichen dafür, dass es Unternehmen gelingt, das von Investoren zur Verfügung gestellte Kapital in Gewinne umzuwandeln – immer attraktiv, egal in welcher Branche.

Buffett ist zudem bekannt dafür, immer so günstig wie möglich zu kaufen. Ein Anzeichen für eine günstige Aktie ist dabei ein niedriges Kurs-Gewinn-Verhältnis (KGV). Die Globe and Mail suchte entsprechend an der Börse Toronto nach Gesellschaften mit einer Eigenkapitalrendite von mehr als 20% und einem einstelligen KGV.

Diese Aktien hätten nach Ansicht der Autoren bewiesen, dass sie in der Lage seien, Gewinn zu erzielen und seien dabei gleichzeitig erheblich günstiger als der Marktdurchschnitt. Die Globe and Mail zog allerdings nur Aktien in Betracht, die über eine Marktkapitalisierung von mehr als 200 Mio. CAD verfügen.

Man kam zu dem Schluss, dass die Aktien, die Warren Buffet gefallen würden Rio Alto Mining (WKN A0QYAX), Mandalay Resources (WKN A0Q7R0), Morguard North American Residential Real Estate Investment Trust (WKN 529007), Chorus Aviation (WKN A0YGP4) und Calloway REIT seien.

Hinweis: Die hier angebotenen Artikel stellen keine Kauf- bzw. Verkaufsempfehlungen dar, weder explizit noch implizit sind sie als Zusicherung etwaiger Kursentwicklungen zu verstehen. Die GOLDINVEST Media GmbH und ihre Autoren schließen jede Haftung diesbezüglich aus. Die Artikel und Berichte dienen ausschließlich der Information der Leser und stellen keine wie immer geartete Handlungsaufforderung dar. Zwischen der GOLDINVEST Media GmbH und den Lesern dieser Artikel entsteht keinerlei Vertrags- und/oder Beratungsverhältnis, da sich unsere Artikel lediglich auf das jeweilige Unternehmen, nicht aber auf die Anlageentscheidung, beziehen. Wir weisen darauf hin, dass Partner, Autoren und Mitarbeiter der GOLDINVEST Media GmbH Aktien der jeweils angesprochenen Unternehmen halten oder halten können und somit ein möglicher Interessenkonflikt besteht. Wir können nicht ausschließen, dass andere Börsenbriefe, Medien oder Research-Firmen die von uns empfohlenen Werte im gleichen Zeitraum besprechen. Daher kann es in diesem Zeitraum zur symmetrischen Informations- und Meinungsgenerierung kommen.