Parallel zum Goldpreis haben sich zuletzt auch die Minen wieder erholt. Doch wie schon in der letzten Ausgabe angemerkt, sollt es beim Goldpreis in den kommenden Tagen / Wochen tendenziell wieder bergab gehen. Was fehlt, ist eine finale Abwärtswelle bis mindestens 1.325 USD bzw. darüber hinaus!

Zugleich dürften auch wieder die Minen absacken, allerdings nicht mehr auf neue Tiefs. Trifft dieses Szenario ein, haben wir mit sehr hoher Wahrscheinlichkeit bei den Goldaktien das Gröbste hinter uns – andernfalls heißt es weiter abwarten!

Legen Sie sich dem entsprechend auf die Lauer und beobachten Sie das Verhalten des Goldbugs-Index (HUI) im Vergleich zum Goldpreis! Es sollte sich lohnen…

Wer sich im aktuellen Minencrash mit den richtigen Werten (siehe unser Premium-Portfolio) positioniert, kann sich in wenigen Jahren über dreistellige Zugewinne freuen. Der Boden für eine fulminante Outperformance ist bereitet, denn die Stimmung ist inzwischen auf dem Nullpunkt angekommen – ganz wie im Herbst 2008. Demnächst heißt es also wieder: „Kaufen, wenn das Blut in den Straßen fließt!“

An dieser Stelle endet unser CAPITAL-MANAGER Basic. In der aktuellen Premium-Ausgabe erfahren unsere Leser unter anderem:

welchen Blue Chips aus Singapur wir nun auf dem Radar haben. welche Lebensmittelaktie mit KGV 4 umgehend in unser Portfolio wandert.

Ihr Frank Szillat und die Redaktion von www.capital-manager.at