Die meisten Investoren schwimmen am liebsten mit dem Strom – und das kann ein Erfolgsweg sein. Aber die Gefahr ist auch groß, dass man mit der Masse falsch liegt und die nächste Korrektur dann voll mitmacht. Ein ganz anderer Weg ist es eben gegen den Strom zu schwimmen und Anlagen zu kaufen, die aktuell überhaupt nicht im Trend liegen.

Schon der legendäre US-Spekulant Jesse Livermore sagte: „Geld verdient man nicht mit kaufen und verkaufen sondern mit warten.“

Und genau darum geht es bei Goldaktien aktuell: Diese Werte sind völlig aus der Mode und die Bewertungen sind im Keller. Hier brauchen Investoren die jetzt einsteigen zwei Dinge: Mut aber vor allem Zeit.

Für mich ist es keine Frage, dass dieser Sektor wieder deutlich zulegen wird. Bei der Wahl zwischen einer Barrick Gold Akte mit einem Kurs-Gewinn-Verhältnis (KGV) von 6 und einer Amazon-Aktie mit einem KGV von fast 70 fällt mir die Auswahl leicht:

Ich setze auf die Goldmine mit dem soliden Geschäft und einem stetigen Cash-Flow. Das bietet Amazon auch, aber die Bewertung ist jenseits von Gut und Böse.

Im Grunde bieten Goldminen aktuell ein klassisches Einstiegszenario für Value-Investoren: Diese langfristig orientierten Anleger streben einen günstigen Einstieg in eine Anlageklasse an.

Sie bringen im Idealfall auch den notwendigen Zeithorizont mit, um einige Jahre auf den nächsten Boom zu warten. Noch hinkt der Goldminensektor dem breiten Markt hinterher

Klar ist: Der Goldminensektor hinkt dem breiten Aktienmarkt deutlich hinterher: Der HUI Index hat in den vergangenen 12 Monaten 25% an Wert verloren.

Im gleichen Zeitraum haben die großen Indizes mit den dividendenstarken Aktien wie der Dow Jones oder der DAX um mehr als 10% zugelegt.

Sicherlich liegen hohe Dividenden aktuell im Trend und allein im DAX werden in diesem Jahr 28 Mrd. Euro an die Aktionäre ausgeschüttet.

Aber das Pendel kann auch wieder umschlagen – vor allem dann, wenn die Kurse der Standardaktien weiter steigen und die Dividendenrenditen dann deutlich sinken.

Und selbst die großen Goldminen schütten aktuell Dividenden aus – das ist keineswegs normal in diesem Sektor.

Ich bleibe dabei: Historisch betrachtet sind Goldminen aktuell extrem günstig bewertet. Und selbst wenn Sie als Neuling in diesem Sektor vor den kleineren Werten zurückschrecken, so bieten doch die großen Minen schon erstaunliche Chancen:

Wie gesagt wird die Barrick Gold Aktie aktuell auf einem historisch niedrigen Bewertungsniveau gehandelt.

Nur einige Fakten zu dem Wert: Barrick Gold ist die globale Nummer eins bei den Goldminen mit einer Jahresproduktion von rund 7 Mio. Unzen. Bei dieser Marktmacht erwarte ich beim nächsten Goldpreisschub einen deutlichen Kursanstieg.