Die kanadische Goldgesellschaft New Gold (WKN A0ERPH) hat die Ressource auf ihrem Blackwater-Projekt in der kanadischen Provinz British Columbia um 44% auf 3,9 Mio. Unzen des gelben Metalls erhöht. Der Durchschnittsgehalt liegt bei 1,04 Gramm pro Tonne.

Wie das Unternehme Ende letzter Woche mitteilte, führte die Ressourcenaktualisierung auch zu einem Anstieg der Ressource in den Kategorien gemessen und angezeigt um 600.000 auf 8,6 Mio. Unzen Gold. Zudem verfügt Blackwater über weitere 260.000 Unzen des Edelmetalls in der Kategorie angezeigt, die zunächst eingelagert und dann später verarbeitet werden sollen.

Die Silberressourcen in den Kategorien angezeigt und gemessen stiegen zudem um 1,32 auf 57,72 Mio. Unzen, von denen 21,06 Mio. in die Kategorie gemessen entfallen. Das zur Einlagerung vorgesehene Material verfügt über 3,5 Mio. Unzen Silber in der Kategorie gemessen.

New Gold will diese Ressourcenschätzung nun zur Erstellung einer Machbarkeitsstudie nutzen, die nach Aussage des Unternehmens im Plan liegt, um Ende 2013 fertig gestellt zu werden. Bislang hat das Unternehmen für die Ressourcenkalkulation 1.002 Bohrlöcher mit einer Gesamtlänge von 309.509 Metern niedergebracht.

New Gold hatte 2012 seine Goldproduktion um 6% auf 411.892 Unzen gesteigert. 2011 hatte man noch 387.155 Unzen des gelben Metalls gefördert.
 

Hinweis: Die hier angebotenen Artikel stellen keine Kauf- bzw. Verkaufsempfehlungen dar, weder explizit noch implizit sind sie als Zusicherung etwaiger Kursentwicklungen zu verstehen. Die GOLDINVEST Media GmbH und ihre Autoren schließen jede Haftung diesbezüglich aus. Die Artikel und Berichte dienen ausschließlich der Information der Leser und stellen keine wie immer geartete Handlungsaufforderung dar. Zwischen der GOLDINVEST Media GmbH und den Lesern dieser Artikel entsteht keinerlei Vertrags- und/oder Beratungsverhältnis, da sich unsere Artikel lediglich auf das jeweilige Unternehmen, nicht aber auf die Anlageentscheidung, beziehen. Wir weisen darauf hin, dass Partner, Autoren und Mitarbeiter der GOLDINVEST Media GmbH Aktien der jeweils angesprochenen Unternehmen halten oder halten können und somit ein möglicher Interessenkonflikt besteht. Wir können nicht ausschließen, dass andere Börsenbriefe, Medien oder Research-Firmen die von uns empfohlenen Werte im gleichen Zeitraum besprechen. Daher kann es in diesem Zeitraum zur symmetrischen Informations- und Meinungsgenerierung kommen.