Kolumne von Björn Junker

Produktionsrate soll im zweiten Quartal auf 11.000 Tonnen pro Jahr steigen: Lynas Corp. meldete Fertigstellung erster Seltene Erden-Produkte in Malaysia

Erfolgsmeldung von der australischen Lynas Corp. (WKN 871889). Das Unternehmen hat nach zahlreichen juristischen Streitigkeiten, vor allem angezettelt von Umweltaktivisten, nun die ersten Seltene Erden-Produkte auf seiner Verarbeitungsanlage in Malaysia hergestellt. In einer kurzen Mitteilung gab Lynas bekannt, dass man auf dem besten Weg sei, die Produktion bis zum zweiten Quartal dieses Jahres auf eine Rate von 11.000 Tonnen pro Jahr hochzufahren.

Die Aufnahme der kommerziellen Produktion auf der Anlage in Malaysia stellt einen wichtigen Meilenstein für das Unternehmen dar, dass sich lange mit Umweltaktivisten vor Gericht über den Einfluss des Projekts auf die Umwelt und die Gesundheit der Bevölkerung stritt.

Dabei konnte man erfolgreich gleich mehrere juristische Auseinandersetzungen bestreiten, mit denen versucht wurde, die fortschreitende Entwicklung der Anlage zu verhindern. Allerdings geriet der Kurs der Lynas-Aktie auf Grund der aus den Rechtsstreitigkeiten entstehenden Unsicherheit unter die Räder, halbierte sich zum Beispiel an der Börse Frankfurt.

Lynas baut die so genannten Seltenen Erden auf seiner Mt Weld-Mine in Western Australia ab und verschifft das Erz dann zur Verarbeitung nach Malaysia.
 

Hinweis: Die hier angebotenen Artikel stellen keine Kauf- bzw. Verkaufsempfehlungen dar, weder explizit noch implizit sind sie als Zusicherung etwaiger Kursentwicklungen zu verstehen. Die GOLDINVEST Media GmbH und ihre Autoren schließen jede Haftung diesbezüglich aus. Die Artikel und Berichte dienen ausschließlich der Information der Leser und stellen keine wie immer geartete Handlungsaufforderung dar. Zwischen der GOLDINVEST Media GmbH und den Lesern dieser Artikel entsteht keinerlei Vertrags- und/oder Beratungsverhältnis, da sich unsere Artikel lediglich auf das jeweilige Unternehmen, nicht aber auf die Anlageentscheidung, beziehen. Wir weisen darauf hin, dass Partner, Autoren und Mitarbeiter der GOLDINVEST Media GmbH Aktien der jeweils angesprochenen Unternehmen halten oder halten können und somit ein möglicher Interessenkonflikt besteht. Wir können nicht ausschließen, dass andere Börsenbriefe, Medien oder Research-Firmen die von uns empfohlenen Werte im gleichen Zeitraum besprechen. Daher kann es in diesem Zeitraum zur symmetrischen Informations- und Meinungsgenerierung kommen.

Mit unserem kostenlosen Newsletter bleiben Sie stets zu interessanten Rohstoffthemen und Minenfirmen auf dem neuesten Stand. Verpassen Sie keine Marktkommentare und Hintergrundberichte zu spannenden Metallen mehr.

Mit dem Absenden bestätigen Sie, dass Sie unseren Disclaimer / AGB, unsere Datenschutzerklärung und Informationsvertragsbedingungen gelesen haben und akzeptieren.
Sie haben es fast geschafft!

Öffnen Sie Ihr Email Programm (eventuell den Spam Ordner prüfen) und klicken Sie in der Email mit dem Betreff: "Miningscout: Bitte Anmeldung bestätigen" auf den Bestätigungslink.

Fügen Sie info@miningscout.de als Kontakt in Ihrem Email-Programm hinzu, damit unser Newsletter nicht aus Versehen als Spam markiert wird.