2013 wird spannend für Rohstoffaktien

Rohstoffaktien hatten zuletzt keinen leichten Stand, die entsprechenden Indizes sind in den vergangenen zwei Jahren teils um 50 Prozent gefallen. Das Minus geht durch alle Bereiche, auch die Großen werden nicht verschont und müssen klare Kursabschläge hinnehmen. Abschreibungen waren und sind der Normalfall und drücken entsprechende Gewinn und Kurs.

Dieses volatile Verhalten an der Börse kann für Anleger interessant sein. Mit der richtigen Auswahl lassen sich lukrative Aktien finden und einige Schnäppchen machen. Man muss jedoch genau hinschauen, wo man sich engagiert. Chancen aber auch Risiken existieren in großen Mengen.

Die Experten von Sprott Global Resource Investments glauben, dass 2013 insgesamt ein gutes Jahr für die Rohstoffbranche werden wird. Sie zeigen viel Optimismus, sind dabei jedoch nicht überschäumend. Auch auf Schwierigkeiten wird hingewiesen.

Diese betreffen vor allem die Junior Explorer. Hier wird sich 2013 die Spreu vom Weizen trennen. Nicht jeder derzeit an der Börse gelistete Junior Explorer wird auch das Jahresende als Börsengesellschaft erleben. Nach Berechnungen von Sprott gibt es derzeit rund 4.000 Junior Explorer, die Gold, Silber und andere Rohstoffe suchen. Etwa 80 Prozent dieser Gesellschaften werden von den Experten als nicht lebensfähig angesehen, Investoren sollten demnach genau hinsehen und eine entsprechende Auswahl tätigen. Noch für das erste Quartal 2013 rechnen die Experten mit einer ersten Welle von Delistings.

2013 bringt der Branche drei Herausforderungen. Demnach steigen die Kosten für Rohstoffunternehmen an. Sei es der Strom, der Stahl oder auch Bauarbeiten, alles wird teurer. Auch wird es für viele Gesellschaften schwieriger werden, an frisches Geld zu kommen. Der Kreditmarkt ist eng, Banken agieren vorsichtiger. Hier sind neue Wege gefragt. Eine weitere Herausforderung sind die Abschreibungen, die viele Gesellschaften vornehmen müssen. 2012 wurden dadurch schon manche Kurse gedrückt.

All dies wird im neuen Jahr Fusionen und Zukäufe begünstigen. Aktionäre, die auf den richtigen Titel gesetzt haben, können so Premiumaufschläge auf den Wert der Aktien mitnehmen. Außerdem wird dies für viele andere Titel einen Kursschub geben, da somit auch die Phantasie am Markt angeschoben wird. Was möglich ist, hat 2012 deutlich gezeigt. Bei einigen Aktien hat es aufgrund von Funden oder Zusammenschlüssen eine Verzehnfachung im Kurs gegeben. Den Vogel abgeschossen hat wahrscheinlich Goldquest Mining. Hier stieg der Kurs von 0,06 Dollar auf im Herbst erreichte rund 2 Dollar an.

Eine gute Recherche, das richtige Timing aber auch ein wenig Glück gehören demnach auch 2013 zum Rüstzeug von Investoren.

Wir wünschen unseren Lesern ein gesundes und erfolgreiches Jahr!

Ihre Redaktion

Mit unserem kostenlosen Newsletter bleiben Sie stets zu interessanten Rohstoffthemen und Minenfirmen auf dem neuesten Stand. Verpassen Sie keine Marktkommentare und Hintergrundberichte zu spannenden Metallen mehr.

Mit dem Absenden bestätigen Sie, dass Sie unseren Disclaimer / AGB, unsere Datenschutzerklärung und Informationsvertragsbedingungen gelesen haben und akzeptieren.
Sie haben es fast geschafft!

Öffnen Sie Ihr Email Programm (eventuell den Spam Ordner prüfen) und klicken Sie in der Email mit dem Betreff: "Miningscout: Bitte Anmeldung bestätigen" auf den Bestätigungslink.

Fügen Sie info@miningscout.de als Kontakt in Ihrem Email-Programm hinzu, damit unser Newsletter nicht aus Versehen als Spam markiert wird.