Eine Mine in Malaysia ist wahrscheinlich sehr viel wertvoller, als Monument Mining (WKN: A0MSJR) dies erhofft hatte. Die weiteren Untersuchungen werden sich bis ins kommenden Jahr fortsetzen. Die Goldmine von Selinsing ist das Prunkstück von Monument Mining. Doch schon früh war klar, dass die Schätzungen für das Areal als konservativ anzusehen waren. Im September 2010 hat die Gesellschaft entschieden, weitere Bohrungen durchzuführen, um die Ressourcenschätzungen anzuheben. Zunächst waren 22 neue Bohrungen über insgesamt 4.000 Meter geplant. 2011 wurden dann 14 Löcher gebohrt, die Kosten lagen bei 1,1 Millionen Dollar. Im laufenden Jahr erfolgten 47 weitere Bohrungen über mehr als 10.500 Meter. In diese Arbeiten wurden 2,2 Millionen Dollar investiert.

Bisher liegen noch nicht alle Bohrergebnisse des laufenden Jahres vor. Die Proben von elf Löchern müssen noch analysiert werden. Doch was bekannt ist, lässt mehr als nur aufhorchen. Macht es doch deutlich, dass die aktuellen Schätzungen für die Mine überarbeitet werden müssen. So werden auf Bohrloch MSMDD035 über 51 Meter 3,84 Gramm Gold je Tonne Gestein gefunden, ein exzellenter Wert. Bei Loch MSMDD025 gibt es über 65 Meter 3,09 Gramm Gold/Tonne. Ein weiteres ausgezeichnetes Bohrergebnis findet sich auf MSMCD017, dort liegt der Mineralisierungsgrad über 64,58 Meter bei 2,91 Gramm Gold/Tonne.

Offenbar hat die Gesellschaft mit diesen Bohrungen einen neuen Erzbereich gefunden. Dieser liegt 85 Meter bis 103 Meter unter dem derzeitigen Boden der im offenen Tagebau betriebenen Mine. Um den Erzbereich genauer zu bestimmen und seine Größe besser zu definieren, sind weiter Bohrungen nötig. Hier laufen schon jetzt die Planungen für das kommende Jahr. Doch schon die aktuellen Daten zeigen deutlich, dass sich die Goldmineralisierung der Mine in der Tiefe fortsetzt. Damit wird auch die künftige Ausbautiefe der Mine wahrscheinlich neu berechnet werden müssen. Gleiches gilt für die Ressourcenschätzungen. Die Arbeiten werden in größere Tiefen gehen, als man bisher gedacht hat.

Wann ein neues Modell mit veränderten Reservenschätzungen vorgestellt werden kann, ist noch unklar Zunächst müssen weitere Explorationsarbeiten durchgeführt werden. Klar ist dagegen, dass die jüngsten Daten einen weiteren Meilenstein in der Historie der Gesellschaft darstellen.

Details zum Kursverlauf der Aktie und weitere Informationen finden Sie bei unserem Partner finanzen100.de: Aktien-Dossier Monument Mining
 

Hinweis: Die hier angebotenen Artikel stellen keine Kauf- bzw. Verkaufsempfehlungen dar, weder explizit noch implizit sind sie als Zusicherung etwaiger Kursentwicklungen zu verstehen. Die GOLDINVEST Media GmbH und ihre Autoren schließen jede Haftung diesbezüglich aus. Die Artikel und Berichte dienen ausschließlich der Information der Leser und stellen keine wie immer geartete Handlungsaufforderung dar. Zwischen der GOLDINVEST Media GmbH und den Lesern dieser Artikel entsteht keinerlei Vertrags- und/oder Beratungsverhältnis, da sich unsere Artikel lediglich auf das jeweilige Unternehmen, nicht aber auf die Anlageentscheidung, beziehen. Wir weisen darauf hin, dass Partner, Autoren und Mitarbeiter der GOLDINVEST Media GmbH Aktien der jeweils angesprochenen Unternehmen halten oder halten können und somit ein möglicher Interessenkonflikt besteht. Wir können nicht ausschließen, dass andere Börsenbriefe, Medien oder Research-Firmen die von uns empfohlenen Werte im gleichen Zeitraum besprechen. Daher kann es in diesem Zeitraum zur symmetrischen Informations- und Meinungsgenerierung kommen.