Kolumne von Björn Junker

Sinkender Absatz, steigende Explorationskosten: Iamgolds bereinigter Gewinn bricht im dritten Quartal ein

Der kanadische Goldproduzent Iamgold (WKN 899657) muss im dritten Quartal einen Gewinnrückgang hinnehmen. Das Unternehmen macht den gesunkenen Goldabsatz und höhere Explorationskosten für den niedrigeren bereinigten Gewinn und Umsatz verantwortlich. Das Unternehmen, das seine Zahlen in der US-Währung vorlegt, teilte mit, dass der Umsatz des Septemberquartals 386,8 Mio. USD betrug, was um 10% unter dem Vorjahreswert von 431,9 Mio. USD liegt.

Der bereinigte Nettogewinn, der bestimmte Posten nicht enthält, die Iamgold als nicht relevant für die operative Performance betrachtet, lag mit 60,2 Mio. USD oder 16 Cent pro Aktie deutlich unter dem Ergebnis im gleichen Zeitraum des Vorjahres. Damals verdiente man bereinigt noch 112,4 Mio. USD oder 30 Cent je Aktie.

Allerdings stieg der Nettogewinn um 56% auf 78 Mio. USD oder 21 Cent pro Anteilsschein nach 50 Mio. USD oder 13 Cent pro Aktie im Vorjahresquartal. Laut Iamgold war das aber hauptsächlich auf einmalige Effekte aus dem Gewinn aus Derivaten auf Rohstoffe und Fremdwährungen sowie niedrigere Einkommenssteuern und geringere Währungsverluste zurückzuführen.

Das Unternehmen verfügt über Minen in Kanada, Südamerika und Westafrika. Die beiden größten Minen Iamgolds sind dabei die Rosebel-Mine in Surinam und die Essakane-Mine in Burkina Faso.

Details zum Kursverlauf der Aktie und weitere Informationen zum Wertpapier finden Sie bei unserem Partner finanzen100.de: Aktien-Dossier Iamgold
 

Hinweis: Die hier angebotenen Artikel stellen keine Kauf- bzw. Verkaufsempfehlungen dar, weder explizit noch implizit sind sie als Zusicherung etwaiger Kursentwicklungen zu verstehen. Die GOLDINVEST Media GmbH und ihre Autoren schließen jede Haftung diesbezüglich aus. Die Artikel und Berichte dienen ausschließlich der Information der Leser und stellen keine wie immer geartete Handlungsaufforderung dar. Zwischen der GOLDINVEST Media GmbH und den Lesern dieser Artikel entsteht keinerlei Vertrags- und/oder Beratungsverhältnis, da sich unsere Artikel lediglich auf das jeweilige Unternehmen, nicht aber auf die Anlageentscheidung, beziehen. Wir weisen darauf hin, dass Partner, Autoren und Mitarbeiter der GOLDINVEST Media GmbH Aktien der jeweils angesprochenen Unternehmen halten oder halten können und somit ein möglicher Interessenkonflikt besteht. Wir können nicht ausschließen, dass andere Börsenbriefe, Medien oder Research-Firmen die von uns empfohlenen Werte im gleichen Zeitraum besprechen. Daher kann es in diesem Zeitraum zur symmetrischen Informations- und Meinungsgenerierung kommen.

Mit unserem kostenlosen Newsletter bleiben Sie stets zu interessanten Rohstoffthemen und Minenfirmen auf dem neuesten Stand. Verpassen Sie keine Marktkommentare und Hintergrundberichte zu spannenden Metallen mehr.

Mit dem Absenden bestätigen Sie, dass Sie unseren Disclaimer / AGB, unsere Datenschutzerklärung und Informationsvertragsbedingungen gelesen haben und akzeptieren.
Sie haben es fast geschafft!

Öffnen Sie Ihr Email Programm (eventuell den Spam Ordner prüfen) und klicken Sie in der Email mit dem Betreff: "Miningscout: Bitte Anmeldung bestätigen" auf den Bestätigungslink.

Fügen Sie info@miningscout.de als Kontakt in Ihrem Email-Programm hinzu, damit unser Newsletter nicht aus Versehen als Spam markiert wird.