Kolumne von Björn Junker

Für 550 Mio. CAD - Goldproduzent Osisko Mining übernimmt Queenston Mining

Der kanadische Goldproduzent Osisko Mining (WKN A0Q390) wird sich Queenston Mining (WKN 879030) einverleiben, um vor allem Zugriff auf das Upper Beaver-Projekt des kleineren Unternehmens in der Region Kirkland Lake von Ontario zu erlangen. Das will man sich rund 550 Mio. CAD kosten lassen. Queenston verfügt über eine der größten Landflächen im Kirkland Lake-Gebiet. Darauf liegen mehrere ehemals produzierende Goldminen wie Upper Beaver, Upper Canada, Sylvanite und Golden Gate, die von 1913 bis in die 1980er Jahre mehr als 3,5 Mio. Unzen Gold produzierten.

Das Upper Beaver-Projekt weist bereits die nötige Genehmigung aus, um mit fortgeschrittenen Explorationsarbeiten zu beginnen und soll laut Osiskos CEO Sean Roosen bereits 2016 in Produktion gehen. Dann sollen auf der Mine über ein Minenleben von zehn Jahren hinweg rund 1,1 Mio. Unzen Gold bei einer durchschnittlichen Rate von 120.000 Unzen pro Jahr gefördert werden. Diese Zahlen stammen aus einer Studie zur vorläufigen Bewertung der Wirtschaftlichkeit des Projekts (PEA), die im Februar durchgeführt wurde.

Osisko, selbst mit einer Ressource von mehr als 10,7 Mio. Unzen Gold auf seiner Canadian Malartic-Mine gesegnet, erklärte die Akquisition werde seine Gesamtressource um rund 16% erhöhen.

Nach Ansicht der Analysten von Desjardins Capital Markets besteht die Möglichkeit von konkurrierenden Geboten, da Queenston über ein so großes, aussichtsreiches Gebiet in einer politisch stabilen und bergbaufreundlichen Region verfüge. Allerdings sehen sie die Wahrscheinlichkeit auf ein solches Gebot bei lediglich 25%.

Die Experten von Stifel Nicolaus glauben zwar, dass eine rivalisierende Offerte wenig wahrscheinlich ist, nennen als möglicherweise interessierte Unternehmen aber Gold Fields (WKN 856777), Agnico-Eagle Mines (WKN 860325) und AuRico Gold (WKN A1JBWL). Laut Daten von Thomson Reuters hält Agnico bereits jetzt 9,21% der Aktien an Queenston.

Nach Aussage der Unternehmen haben die Besitzer von rund 30% der Queenston-Aktien bereits erklärt, für den Deal stimmen zu wollen. Ob aber Agnico-Eagle Mines darunter ist, wurde nicht bekannt gegeben.

Dafür teilte man mit, dass die Kirkland Lake-Liegenschaften derzeit über angezeigte Ressourcen von rund 2,1 Mio. Unzen Gold verfügen. Dazu kommen noch 1,9 Mio. Unzen des gelben Metalls in der Kategorie geschlussfolgert.

Laut Osisko sollen die Queenston-Aktionäre 0,611 Osisko-Aktien für jede gehalten Queenston-Aktie erhalten. Dieses Angebot von 6,00 CAD pro Aktie stellt einen Aufschlag von 20% zum Schlusskurs von Queenston vom vergangenen Freitag dar. Im Vergleich zum 30-Tagesdurchschnitt der Queenston-Aktie ergibt sich ein Aufschlag von 45%.
 

Hinweis: Die hier angebotenen Artikel stellen keine Kauf- bzw. Verkaufsempfehlungen dar, weder explizit noch implizit sind sie als Zusicherung etwaiger Kursentwicklungen zu verstehen. Die GOLDINVEST Media GmbH und ihre Autoren schließen jede Haftung diesbezüglich aus. Die Artikel und Berichte dienen ausschließlich der Information der Leser und stellen keine wie immer geartete Handlungsaufforderung dar. Zwischen der GOLDINVEST Media GmbH und den Lesern dieser Artikel entsteht keinerlei Vertrags- und/oder Beratungsverhältnis, da sich unsere Artikel lediglich auf das jeweilige Unternehmen, nicht aber auf die Anlageentscheidung, beziehen. Wir weisen darauf hin, dass Partner, Autoren und Mitarbeiter der GOLDINVEST Media GmbH Aktien der jeweils angesprochenen Unternehmen halten oder halten können und somit ein möglicher Interessenkonflikt besteht. Wir können nicht ausschließen, dass andere Börsenbriefe, Medien oder Research-Firmen die von uns empfohlenen Werte im gleichen Zeitraum besprechen. Daher kann es in diesem Zeitraum zur symmetrischen Informations- und Meinungsgenerierung kommen.

Mit unserem kostenlosen Newsletter bleiben Sie stets zu interessanten Rohstoffthemen und Minenfirmen auf dem neuesten Stand. Verpassen Sie keine Marktkommentare und Hintergrundberichte zu spannenden Metallen mehr.

Mit dem Absenden bestätigen Sie, dass Sie unseren Disclaimer / AGB, unsere Datenschutzerklärung und Informationsvertragsbedingungen gelesen haben und akzeptieren.
Sie haben es fast geschafft!

Öffnen Sie Ihr Email Programm (eventuell den Spam Ordner prüfen) und klicken Sie in der Email mit dem Betreff: "Miningscout: Bitte Anmeldung bestätigen" auf den Bestätigungslink.

Fügen Sie info@miningscout.de als Kontakt in Ihrem Email-Programm hinzu, damit unser Newsletter nicht aus Versehen als Spam markiert wird.