Kolumne von Frank Szillat

XAU & HUI: Mustergültige Kaufgelegenheiten!

Seit der Wiederwahl Barack Obamas fallen die Kurse, was weniger mit Obama als vielmehr den fiskalischen Problemen der USA zusammenhängt, welche Ende des Jahres einen neuen Höhepunkt erreichen werden. Die letzte Supermacht der Welt steuert dieser Tage auf die sogenannte "fiskalische Klippe" zu, einen haushaltsrechtlichen Automatismus, der der Weltwirtschaft schweren Schaden zufügen kann.

Den USA drohen Ende des Jahres automatische Steuererhöhungen und radikale Etatkürzungen in Höhe von 600 Mrd. US-Dollar. Bleiben wirksame Gegenmaßnahmen aus, ist zwangsläufig eine schwere Rezession in den USA und Europa sicher. Immerhin entspricht die genannte Summe etwa fünf Prozent des US-BIP!

Die politische Ausgangslage hat sich mit der US-Wahl leider um keinen Deut geändert: Der Demokrat Obama ist und bleibt Präsident. Derweil behalten die Republikaner die Mehrheit im US-Repräsentantenhaus, die Demokraten beherrschen den Senat – eine Patt-Situation. Damit drohen in den USA abermals beinharte Verhandlungen über den neuen Haushaltplan – mit offenem Ende.

Entsprechend angeschlagen sehen die US-Indizes derzeit aus und dürften bis zum Jahresende tendenziell fallende Kurse produzieren. In den kommenden Tagen rechnen wir jedoch zunächst mit festeren Notierungen. Technische Gegenbewegung nennen Börsianer das und verweisen auf inzwischen erreichte relevante Unterstützungen bei DAX, EUROSTOXX 50 und S&P-500.

Mit Blick auf die Haushaltsklemme in den USA, an deren Ende einmal mehr die Stimulus- und Geldschleusen geöffnet werden dürften, sollten in den kommenden Monaten vor allem Edelmetalle und Minenaktien weiter Boden gutmachen. So bewegen sich derzeit HUI und XAU in mustergültigen Flaggen, die stark steigende Kurse bis weit ins Jahr 2013 hinein versprechen.

Wer hiervon profitieren möchte, muss sich in den kommenden Tagen/Wochen schrittweise positionieren. Aussichtsreiche Kandidaten finden Sie wie gewohnt in dieser Ausgabe des Capital-Manager.

Rückblick / Ausblick

Durchweg bullisch, so lässt sich die Chartlage von Dundee Precious Metals (Kanada: DPM) umschreiben. Zweistellige Kurse scheinen hier nur eine Frage von Wochen zu sein. Der große Befreiungsschlag und eine starke Rallye winken indes erst bei einem Ausbruch (auf Wochenbasis) über 10,50 CAD!

Auch fundamental geht Dundee PM seinen Weg…

An dieser Stelle endet unser CAPITAL-MANAGER Basic. In der aktuellen Premium-Ausgabe erfahren unsere Leser unter anderem:

  • …welchen Silberproduzenten sie demnächst VOR einer Vervielfachung kaufen können.
  • …wo sich die nächste Übernahme im Goldsektor ankündigt.
  • …weshalb unser Öl-Favorit stramm in Richtung Jahreshoch marschiert.

Erst vor zwei Wochen hatten wir in unserer Premium-Ausgabe einen aufstrebenden Ölproduzenten aus Kanada vorgestellt. Letzte Woche nahmen wir die Aktie schließlich auch in unser Portfolio auf. Seither kennt das Papier fast nur eine Richtung – aus gutem Grund!

Weitere profitable Investment- und Tradingideen warten in jeder Premium-Ausgabe!

Mit den besten Grüßen

Ihr Frank Szillat und die Redaktion von www.capital-manager.at

Mit unserem kostenlosen Newsletter bleiben Sie stets zu interessanten Rohstoffthemen und Minenfirmen auf dem neuesten Stand. Verpassen Sie keine Marktkommentare und Hintergrundberichte zu spannenden Metallen mehr.

Mit dem Absenden bestätigen Sie, dass Sie unseren Disclaimer / AGB, unsere Datenschutzerklärung und Informationsvertragsbedingungen gelesen haben und akzeptieren.
Sie haben es fast geschafft!

Öffnen Sie Ihr Email Programm (eventuell den Spam Ordner prüfen) und klicken Sie in der Email mit dem Betreff: "Miningscout: Bitte Anmeldung bestätigen" auf den Bestätigungslink.

Fügen Sie info@miningscout.de als Kontakt in Ihrem Email-Programm hinzu, damit unser Newsletter nicht aus Versehen als Spam markiert wird.