Kolumne von Björn Junker

Nach neuen Bohrergebnissen: Kilo Goldmines - Analysten sehen Potenzial auf mehrere Mio. Unzen Gold

Ein wenig unglücklich war der Zeitpunkt, zu dem der kanadische Goldexplorer und Projektentwickler Kilo Goldmines (WKN A0X8JV) die neuesten, positiven Ergebnisse der Bohrungen von seinem Kitenge-Projekt meldete. Denn am Freitagnachmittag gingen die am Markt etwas unter. Nicht aber bei den Analysten von Clarus Securities, die bewerten die Bohrresultate als positiv und raten weiter zum spekulativen Kauf der Aktie – mit einem Kursziel von 0,55 CAD.

Elf Bohrungen mit einer Gesamtlänge von mehr als 2.700 Metern hat Kilo Goldmines auf Kitenge durchgeführt und ist dabei auf viele Abschnitte mit Goldvererzung von 1 bis 2 Gramm pro Tonne gestoßen. Immer wieder aber gibt es Ausreißer nach oben. Das absolute Highlight war dabei ein Vererzungsabschnitt von 5,8 Metern, der durchschnittlich 42,24 Gramm Gold pro Tonne aufweist. Darin enthalten war ein Abschnitt von 2,1 Metern, der sogar 115 Gramm Gold pro Tonne erbrachte! (Wir berichteten.)

Clarus Securities nun sieht diese Bohrergebnisse als Bestätigung seiner Erwartung an die Somituri-Liegenschaft bzw. das Imbo-Gebiet, das Teil von Somituri ist. (Hier liegt auch die Lagerstätte Adumbi, auf der Kilo bereits eine Ressource von 1,87 Mio. Unzen Gold nachgewiesen hat.)

Denn Clarus geht davon aus, dass es Kilo gelingen wird, auf Imbo gleich eine ganze Reihe von Goldlagerstätten abzugrenzen, die wirtschaftlich abbaubar sind und deren Erze in einer zentralen, mit dem LKW zu beliefernden Verarbeitungsanlage aufbereitet werden könnten.

Die Experten rechnen damit, dass das Unternehmen auf Kitenge schon 2013 eine Ressource nachweisen können wird. Und das stütze ihre These, so die Analysten, dass Kilo allein auf Imbo potenziell Ressourcen von mehreren Millionen Unzen Gold abgrenzen könnte. Entsprechend bestätigt Clarus Securities das Rating "spekulativ kaufen" und das Kursziel von 0,55 CAD.

Auch wir sehen bei dem Unternehmen, das aus der mittlerweile vom Branchenriesen Randgold Resources (WKN A0B5ZS) geschluckten Moto Goldmines hervorgegangen ist, noch erhebliches Potenzial. Nicht nur, weil die Aussichten auf Imbo, nur einem von acht Lizenzgebieten von Kilo, hervorragend sind, sondern auch, weil wir glauben, dass der Markt die Fortschritte, die Kilo Goldmines dieses Jahr gemacht hat sowie die bestehende Ressource auf Adumbi noch nicht ausreichend honoriert hat.

Wir konnten vor kurzem zudem ein interessantes Video-Interview mit Kilos CEO Alex van Hoeken führen, in dem er die Strategie des Unternehmen für die Zukunft sehr anschaulich verdeutlicht. Sobald dieses Video geschnitten ist, werden wir es unseren Lesern natürlich umgehend zur Verfügung stellen.

Hinweis: Die hier angebotenen Artikel stellen keine Kauf- bzw. Verkaufsempfehlungen dar, weder explizit noch implizit sind sie als Zusicherung etwaiger Kursentwicklungen zu verstehen. Die GOLDINVEST Media GmbH und ihre Autoren schließen jede Haftung diesbezüglich aus. Die Artikel und Berichte dienen ausschließlich der Information der Leser und stellen keine wie immer geartete Handlungsaufforderung dar. Zwischen der GOLDINVEST Media GmbH und den Lesern dieser Artikel entsteht keinerlei Vertrags- und/oder Beratungsverhältnis, da sich unsere Artikel lediglich auf das jeweilige Unternehmen, nicht aber auf die Anlageentscheidung, beziehen. Wir weisen darauf hin, dass Partner, Autoren und Mitarbeiter der GOLDINVEST Media GmbH Aktien der jeweils angesprochenen Unternehmen halten oder halten können und somit ein möglicher Interessenkonflikt besteht. Wir können nicht ausschließen, dass andere Börsenbriefe, Medien oder Research-Firmen die von uns empfohlenen Werte im gleichen Zeitraum besprechen. Daher kann es in diesem Zeitraum zur symmetrischen Informations- und Meinungsgenerierung kommen.

Mit unserem kostenlosen Newsletter bleiben Sie stets zu interessanten Rohstoffthemen und Minenfirmen auf dem neuesten Stand. Verpassen Sie keine Marktkommentare und Hintergrundberichte zu spannenden Metallen mehr.

Mit dem Absenden bestätigen Sie, dass Sie unseren Disclaimer / AGB, unsere Datenschutzerklärung und Informationsvertragsbedingungen gelesen haben und akzeptieren.
Sie haben es fast geschafft!

Öffnen Sie Ihr Email Programm (eventuell den Spam Ordner prüfen) und klicken Sie in der Email mit dem Betreff: "Miningscout: Bitte Anmeldung bestätigen" auf den Bestätigungslink.

Fügen Sie info@miningscout.de als Kontakt in Ihrem Email-Programm hinzu, damit unser Newsletter nicht aus Versehen als Spam markiert wird.