Produktion kaum verändert: Petaquilla Minerals steigert EBTIDA um 182%

Die kanadische Petaquilla Minerals (WKN A0DKMR) hat in ihrem ersten Geschäftsquartal, das am 31. August endete, eine Goldproduktion von 17.882 Unzen erzielt. Das entspricht ungefähr dem Ergebnis der vorangegangenen drei Monate. Gleichzeitig konnte das Unternehmen aber die durchschnittlichen Kosten für das in diesem Zeitraum verkaufte Goldäquivalent um 14% auf 524 USD pro Unze senken.

Die Goldäquivalentproduktion gab Petaquilla mit 18.450 Unzen an, was einem Plus von 2% gegenüber dem Vorquartal entspricht. Wie das Unternehmen zudem mitteilte, stiegen die Goldlagerbestände um 17% auf 112.266 Unzen.

Den Umsatz des abgelaufenen Quartals bezifferte Petaquilla mit 25,9 Mio. Dollar, was einen Anstieg von 8% im Vergleich zum Vorquartal bedeutet. Die operative Marge konnte man so um 30% auf 10,6 Mio. Dollar steigern.

Das bereinigte EBITDA stieg nach Aussage des Unternehmens im Vergleich zum Vorquartal um 182% auf 12,7 Mio. Dollar, was, wie das Petaquilla ausführte, vor allem das Ergebnis der Beendigung der bestehenden Vorwärtsverkaufsvereinbarungen ist. Die hatten Petaquilla gezwungen, eine bestimmte Menge Gold und Silber pro Monat unter dem Spotpreis auszuliefern.

Wie Petaquilla weiter bekannt gab, will man eine Privatplatzierung in Höhe von 210 Mio. Dollar an Schuldverschreibungen durchführen, die 2017 fällig werden. Ein Teil dieses Geldes soll verwendet werden, die Verpflichtungen aus den bestehenden Vorwärtsverkaufsabkommen abzulösen. Das Unternehmen glaubt, durch den Verkauf seines Goldes und Silbers zum aktuellen Spotpreis erheblich höhere Verkaufspreise erzielen zu können, was das EBITDA signifikant steigern soll.

Petaquilla sieht sich derzeit zudem einem feindlichen Übernahmeversuch der ebenfalls auf Panama ausgerichteten Inmet Mining (WKN 873251) ausgesetzt. Nachdem das Board von Petaquilla das feindliche Gebot in Höhe von 109 Mio. CAD zurückgewiesen hatte, teilte Inmet mit, dass man bereit sei, die Offerte am 5. November auslaufen zu lassen. Zum Zeitpunkt, an dem das Gebot abgegeben wurde, stellte es einen Aufschlag von 37% zum Petaquilla-Kurs dar.
 

Hinweis: Die hier angebotenen Artikel stellen keine Kauf- bzw. Verkaufsempfehlungen dar, weder explizit noch implizit sind sie als Zusicherung etwaiger Kursentwicklungen zu verstehen. Die GOLDINVEST Media GmbH und ihre Autoren schließen jede Haftung diesbezüglich aus. Die Artikel und Berichte dienen ausschließlich der Information der Leser und stellen keine wie immer geartete Handlungsaufforderung dar. Zwischen der GOLDINVEST Media GmbH und den Lesern dieser Artikel entsteht keinerlei Vertrags- und/oder Beratungsverhältnis, da sich unsere Artikel lediglich auf das jeweilige Unternehmen, nicht aber auf die Anlageentscheidung, beziehen. Wir weisen darauf hin, dass Partner, Autoren und Mitarbeiter der GOLDINVEST Media GmbH Aktien der jeweils angesprochenen Unternehmen halten oder halten können und somit ein möglicher Interessenkonflikt besteht. Wir können nicht ausschließen, dass andere Börsenbriefe, Medien oder Research-Firmen die von uns empfohlenen Werte im gleichen Zeitraum besprechen. Daher kann es in diesem Zeitraum zur symmetrischen Informations- und Meinungsgenerierung kommen.