Kolumne von Marcus Moser

Deutsche Nebenwerte

Viele Anleger verfolgen nur die grossen Werte, Unternehmen die weltweit eine Präsenz haben und im deutschen DAX gelistet sind. Das kann ein Fehler sein, denn speziell in Nischensegmenten finden sich oft Perlen, die kaum einer kennt.

Das Wirtschaftswachstum geht zurück, in 2013 werden viele der grossen Unternehmen kein Wachstum mehr ausweisen. Doch Unternehmen aus der zweiten Reihe können auch in einer Konjunkturflaute wachsen. Bestes Beispiel war vor 10 Jahren die PUMA AG, welche aus der Nische heraus einen weltweiten Siegeszug antrat.

Aktuell könnte dies die INIT AG schaffen, der Weltmarktführer für elektronische Zahlungssysteme. Das Unternehmen wächst mit über 15% per annum. Oder LPKF Laser & Electronics, die Zukunft liegt hier in einem patentierten Verfahren, welches die Handyantenne überflüssig macht. Auch die Stuttgarter GFT Technologies steht gut da, ein Drittel der Börsenbewertung wird durch Cash abgedeckt. Auch das Münchner Unternehmen Nemetschek ist interessant, der Bausoftwarekonzern profitiert vom Immobilienboom und ist nach Autodesk die weltweite Nummer 2.

Die hier angebotenen Artikel stellen keine Kauf- bzw. Verkaufsempfehlungen dar, weder explizit noch implizit sind sie als Zusicherung etwaiger Kursentwicklungen zu verstehen. Die Artikel und Berichte dienen ausschließlich der Information der Leser und stellen keine wie immer geartete Handlungsaufforderung dar.

Mit unserem kostenlosen Newsletter bleiben Sie stets zu interessanten Rohstoffthemen und Minenfirmen auf dem neuesten Stand. Verpassen Sie keine Marktkommentare und Hintergrundberichte zu spannenden Metallen mehr.

Mit dem Absenden bestätigen Sie, dass Sie unseren Disclaimer / AGB, unsere Datenschutzerklärung und Informationsvertragsbedingungen gelesen haben und akzeptieren.
Sie haben es fast geschafft!

Öffnen Sie Ihr Email Programm (eventuell den Spam Ordner prüfen) und klicken Sie in der Email mit dem Betreff: "Miningscout: Bitte Anmeldung bestätigen" auf den Bestätigungslink.

Fügen Sie info@miningscout.de als Kontakt in Ihrem Email-Programm hinzu, damit unser Newsletter nicht aus Versehen als Spam markiert wird.