Kolumne von Björn Junker

Neue Tantalressourcenschätzung Anfang 2013: Commerce Resources stößt Machbarkeitsstudie für Seltene Erden-Projekt an

Seit Anfang Juli war es ein wenig Still um Commerce Resources (WKN A0J2Q3) geworden. Damals hatte der Seltene Erden- und Tantalexplorer eine aktualisierte Ressourcenschätzung für sein Tantal- und Niobvorkommen Blue River vorgelegt. Nun gibt es Neuigkeiten zu dem anderen Projekt, der Seltene Erden-Lagerstätte Ashram. Wie das Unternehmen mitteilt, hat man die Experten von Roche Ltd. mit der Durchführung einer Machbarkeitsstudie für das Projekt beauftragt, das über eine gemessene und angezeigte Ressource von 29,3 Mio. Tonnen bei einem Gesamtgehalt an Seltenen Erden-Oxiden (TREO) von 1,90% sowie über eine geschlussfolgerte Ressource von 219,8 Mio. Tonnen mit 1,88% TREO verfügt. Die Machbarkeitsstudie soll Ende 2013 / Anfang 2014 abgeschlossen werden.

Bereits im Mai dieses Jahres hatte Commerce eine Studie zur vorläufigen Bewertung der Wirtschaftlichkeit (PEA) des Ashram-Projekts veröffentlicht, die diesem einen Nettobarwert von rund 2,3 Mrd. CAD – bei einem Risikoabschlag von 10% – sowie eine Amortisierungsdauer von lediglich 2,25 Jahren bescheinigte. Und das bezog sich lediglich auf 15% der Gesamtlagerstätte.

Zudem hat Commerce auf Ashram eine Zone mit Anreicherung so genannter mittelschwerer und schwerer Seltenen Erden identifiziert und bestätigt, die über eine eigene Ressourcenkalkulation verfügt. Diese beläuft sich auf 6,55 Mio. Tonnen in den Kategorien gemessen und angezeigt sowie auf 2,79 Mio. Tonnen in der Kategorie geschlussfolgert. Diese direkt an der Oberfläche in der Mitte der Gesamtlagerstätte gelegene Zone ist nach Ansicht des Unternehmens das logische Gebiet für den Beginn des Abbaus wie in der PEA dargestellt.

Auch für das Tantal- und Niobprojekt besteht bereits eine Wirtschaftlichkeitsbewertung, die Cash positiv ausfiel – und zwar für eine Tantalressource, die der aktuellen US-Gesetzgebung entspricht. Denn die sieht vor – wie im August 2012 von der US-Börsenaufsicht SEC bestätigt –, dass alle in den USA börsennotierten Firmen jedes Jahr darlegen müssen, woher das von ihnen verwendete Tantal stammt, um zu verhindern, dass es aus Krisenregionen wie der Demokratischen Republik Kongo bezogen wird.

Das hat bereits dazu geführt, dass der Tantalpreis um 30% gestiegen ist, wie es in einem jüngsten Brief des Unternehmens an seine Aktionäre hieß, und dass Firmen wie der IT-Gigant Intel ankündigten bis Mitte 2013 "konfliktfreie" Prozessoren herzustellen.

Darüber hinaus hat Commerce seine Ressourcenschätzung für das Blue River-Projekt mit den Ergebnissen von Bohrungen mit einer Gesamtlänge von 12.379 Metern seit der PEA um 42% gesteigert. Weitere 8.715 Meter an Bohrungen (33 Bohrlöcher) werden in eine neue Ressourcenschätzung einbezogen, die man Anfang 2013 vorlegen will. Zudem wird ein erster Versuch unternommen die fundamentalen Daten des Blue River-Projekts wie Metallurgie und Abbaukosten zu verbessern. Darum kümmern sich die Experten von AMEC, die auch schon die PEA erstellt hatten. Es wird dazu eine Pilotanlage errichtet, die in Kürze in Betrieb gehen soll.
 

Hinweis: Die hier angebotenen Artikel stellen keine Kauf- bzw. Verkaufsempfehlungen dar, weder explizit noch implizit sind sie als Zusicherung etwaiger Kursentwicklungen zu verstehen. Die GOLDINVEST Media GmbH und ihre Autoren schließen jede Haftung diesbezüglich aus. Die Artikel und Berichte dienen ausschließlich der Information der Leser und stellen keine wie immer geartete Handlungsaufforderung dar. Zwischen der GOLDINVEST Media GmbH und den Lesern dieser Artikel entsteht keinerlei Vertrags- und/oder Beratungsverhältnis, da sich unsere Artikel lediglich auf das jeweilige Unternehmen, nicht aber auf die Anlageentscheidung, beziehen. Wir weisen darauf hin, dass Partner, Autoren und Mitarbeiter der GOLDINVEST Media GmbH Aktien der jeweils angesprochenen Unternehmen halten oder halten können und somit ein möglicher Interessenkonflikt besteht. Wir können nicht ausschließen, dass andere Börsenbriefe, Medien oder Research-Firmen die von uns empfohlenen Werte im gleichen Zeitraum besprechen. Daher kann es in diesem Zeitraum zur symmetrischen Informations- und Meinungsgenerierung kommen.

Mit unserem kostenlosen Newsletter bleiben Sie stets zu interessanten Rohstoffthemen und Minenfirmen auf dem neuesten Stand. Verpassen Sie keine Marktkommentare und Hintergrundberichte zu spannenden Metallen mehr.

Mit dem Absenden bestätigen Sie, dass Sie unseren Disclaimer / AGB, unsere Datenschutzerklärung und Informationsvertragsbedingungen gelesen haben und akzeptieren.
Sie haben es fast geschafft!

Öffnen Sie Ihr Email Programm (eventuell den Spam Ordner prüfen) und klicken Sie in der Email mit dem Betreff: "Miningscout: Bitte Anmeldung bestätigen" auf den Bestätigungslink.

Fügen Sie info@miningscout.de als Kontakt in Ihrem Email-Programm hinzu, damit unser Newsletter nicht aus Versehen als Spam markiert wird.