Kolumne von Björn Junker

Deutsche Rohstoff AG verkauft australische Goldmine für 16 Mio. AUD

Jetzt ist es soweit: Die Deutsche Rohstoff AG (WKN A0XYG7) hat ihre australische Goldmine Georgetown verkauft. 16 Mio. AUD bzw. 13 Mio. Euro nimmt das Heidelberger Unternehmen vom Käufer JKO Mining aus Brisbane dabei ein. Abgewickelt wurde der Deal durch die Übernahme der Anteile der Deutsche Rohstoff Australia (DRAU), die das Georgetown-Goldprojekt besitzt. Noch muss das australische "Foreign Investment Review Board (FIRB)" der Transaktion zustimmen, doch in Heidelberg geht man davon aus, dass die Genehmigung in wenigen Tagen vorliegt.

JKO hatte bereits im Juni eine Exklusivitätsprämie in Höhe von 0,5 Mio. AUD gezahlt, die auf den Kaufpreis angerechnet wird. Jetzt werden weitere 9,5 Mio. AUD – etwa 7,7 Mio. Euro – sofort fällig, während der Restbetrag von 6 Mio. AUD in vier Raten innerhalb der kommenden 12 Monate beglichen werden muss. Dieses Verkäuferdarlehen wird mit 7% verzinst und ist mit den Lizenzen, die die DRAU hält, besichert.

Dr. Titus Gebel, Vorstand der Deutsche Rohstoff AG, zeigt sich sehr zufrieden, dass der Verkauf der Georgetown-Goldmine erfolgreich abgeschlossen werden konnte. Seiner Ansicht nach bietet die Gegend um Georgetown ohne Zweifel noch beträchtliches Potenzial für die Goldgewinnung.

Die DRAU hatte das Goldprojekt Georgetown 2009 gekauft und im Herbst 2010 mit dem Abbau des Golderzes begonnen. 2011 produzierte man rund 13.000 Unzen Gold und 9.000 Unzen Silber.
 

Hinweis: Die hier angebotenen Artikel stellen keine Kauf- bzw. Verkaufsempfehlungen dar, weder explizit noch implizit sind sie als Zusicherung etwaiger Kursentwicklungen zu verstehen. Die GOLDINVEST Media GmbH und ihre Autoren schließen jede Haftung diesbezüglich aus. Die Artikel und Berichte dienen ausschließlich der Information der Leser und stellen keine wie immer geartete Handlungsaufforderung dar. Zwischen der GOLDINVEST Media GmbH und den Lesern dieser Artikel entsteht keinerlei Vertrags- und/oder Beratungsverhältnis, da sich unsere Artikel lediglich auf das jeweilige Unternehmen, nicht aber auf die Anlageentscheidung, beziehen. Wir weisen darauf hin, dass Partner, Autoren und Mitarbeiter der GOLDINVEST Media GmbH Aktien der jeweils angesprochenen Unternehmen halten oder halten können und somit ein möglicher Interessenkonflikt besteht. Wir können nicht ausschließen, dass andere Börsenbriefe, Medien oder Research-Firmen die von uns empfohlenen Werte im gleichen Zeitraum besprechen. Daher kann es in diesem Zeitraum zur symmetrischen Informations- und Meinungsgenerierung kommen.

Mit unserem kostenlosen Newsletter bleiben Sie stets zu interessanten Rohstoffthemen und Minenfirmen auf dem neuesten Stand. Verpassen Sie keine Marktkommentare und Hintergrundberichte zu spannenden Metallen mehr.

Mit dem Absenden bestätigen Sie, dass Sie unseren Disclaimer / AGB, unsere Datenschutzerklärung und Informationsvertragsbedingungen gelesen haben und akzeptieren.
Sie haben es fast geschafft!

Öffnen Sie Ihr Email Programm (eventuell den Spam Ordner prüfen) und klicken Sie in der Email mit dem Betreff: "Miningscout: Bitte Anmeldung bestätigen" auf den Bestätigungslink.

Fügen Sie info@miningscout.de als Kontakt in Ihrem Email-Programm hinzu, damit unser Newsletter nicht aus Versehen als Spam markiert wird.