Kolumne von Björn Junker

Altona Mining entdeckt neue Kupferlagerstätte in Australien

Der Kupferproduzent Altona Mining (WKN A1C15Y) befindet sich noch immer in Verhandlungen mit dem Bergbauriesen Xstrata (WKN 552834), der 51% am australischen Roseby-Projekt von Altona erwerben will. In der Zwischenzeit hat man bereits die Ressourcen auf Roseby ausgeweitet – und nun sogar eine vollkommen neue Lagerstätte entdeckt. Wie Altona Mining heute bekannt gibt, liegt der Neufund auf dem Turkey Creek-Gebiet in nur 2 Kilometer Entfernung zur Little Eva-Lagerstätte, die bereits Vorkommen von rund 100 Mio. Tonnen Kupfer aufweist. Das Unternehmen führte auf dem Turkey Creek-Ziel sieben Rückspühlbohrungen (Reverse Circulation Drilling) sowie 236 so genannte RAB- (Rotary Air Blast) Bohrungen durch.

Wie Altonas Managing Director Dr. Alistair Cowden ausführte, bekräftigt die Entdeckung einer neuen Kupferlagerstätte in unmittelbarer Nähe zu Little Eva das enorme Potenzial für weitere Funde auf dem Roseby-Projekt. Das neue Vorkommen habe eindeutig das Potenzial, die geplante Verarbeitungsanlage von Little Eva zu speisen.

Darüber hinaus, so Dr. Cowden weiter, finden sich auf dem von Altona kontrollierten Gebiet mit einer Fläche von 1.500 Quadratkilometern eine große Anzahl weiterer Bohrziele, die Turkey Creek ähneln. Ziele in der Nähe bereits identifizierter Roseby-Lagerstätten, seien zum Teil bereits in geringem Umfang untersucht worden, doch Ziele in einer Entfernung von 10 bis 30 Kilometern, seien in den letzten 30 Jahren kaum untersucht worden.

Die Bohrungen auf Turkey Creek auf einer Streichlänge von 800 Metern sollten das Ausmaß der entdeckten Vererzung und das Potenzial auf ein wirtschaftlich auszubeutendes Vorkommen untersuchen. Die Höhepunkte der RC-Bohrungen waren dabei 21 Meter mit 0,65% Kupfer und 0,02 Gramm Gold pro Tonne, 24 Meter mit 0,62% Kupfer und 0,03 Gramm Gold pro Tonne sowie 32 Meter mit 0,57% Kupfer und 0,02 Gramm Gold je Tonne. Hinzu kamen Abschnitte von 41 Metern mit 0,47% Kupfer und von 38 Metern mit 0,46% Kupfer. Alle Vererzungsabschnitte befinden sich relativ nahe an der Oberfläche.

Die RC-Bohrungen bestätigten damit eine Streichlänge von 400 Metern mit Vererzungsmächtigkeiten von bis zu 50 Metern. Die Vererzung ist abfallend und in Streichrichtung nach Norden und Süden offen. Wie Altona Mining erklärt, erbrachten die jüngsten Bohrungen ausreichende Daten für eine geschlussfolgerte Ressourcenschätzung, die man im Verlauf des Jahres fertig stellen will.

Die RAB-Bohrungen, die durchschnittlich nur in eine Tiefe von bis zu 15 Metern vorangetrieben wurden, stießen in 18 Bohrlöchern auf Kupfergehalte von mehr als 0,1% und einzelne Proben erbrachten Werte von bis zu 1,92% Kupfer. Diese Ergebnisse, so Altona Mining, deuten eine zusätzliche Erweiterung der durch die RC-Bohrungen entdeckten Streichlänge von 500 Metern auf Turkey Creek an. Am bedeutendsten ist nach Ansicht des Unternehmens dabei, dass eine 100 Meter breite Zone mit einem Gehalt von mehr als 0,5% Kupfer identifiziert wurde, die rund 300 Meter nördlich der bisherigen RC-Bohrungen liegt. Darüber hinaus wurden zwei anomale Gebiete identifiziert, die östlich von Turkey Creek und südöstlich von Little Eva liegen.

Natürlich ist die Erkundung der neuen Turkey Creek-Lagerstätte noch in einer frühen Phase, sodass noch nichts über den Durchschnittsgehalt und den Umfang der Ressource gesagt werden kann, die Altona im Jahresverlauf kalkulieren will. Allerdings ist die Nähe zu Little Eva und der dortigen Verarbeitungsanlage ein großes Plus.

Auf jeden Fall sind wir der Ansicht, dass mit dieser Neuentdeckung der Wert der Roseby-Liegenschaft weiter steigen wird und sich damit Altonas Position in den Verhandlungen mit Xstrata weiter verbessert.
 

Hinweis: Die hier angebotenen Artikel stellen keine Kauf- bzw. Verkaufsempfehlungen dar, weder explizit noch implizit sind sie als Zusicherung etwaiger Kursentwicklungen zu verstehen. Die GOLDINVEST Media GmbH und ihre Autoren schließen jede Haftung diesbezüglich aus. Die Artikel und Berichte dienen ausschließlich der Information der Leser und stellen keine wie immer geartete Handlungsaufforderung dar. Zwischen der GOLDINVEST Media GmbH und den Lesern dieser Artikel entsteht keinerlei Vertrags- und/oder Beratungsverhältnis, da sich unsere Artikel lediglich auf das jeweilige Unternehmen, nicht aber auf die Anlageentscheidung, beziehen. Wir weisen darauf hin, dass Partner, Autoren und Mitarbeiter der GOLDINVEST Media GmbH Aktien der jeweils angesprochenen Unternehmen halten oder halten können und somit ein möglicher Interessenkonflikt besteht. Wir können nicht ausschließen, dass andere Börsenbriefe, Medien oder Research-Firmen die von uns empfohlenen Werte im gleichen Zeitraum besprechen. Daher kann es in diesem Zeitraum zur symmetrischen Informations- und Meinungsgenerierung kommen.

Mit unserem kostenlosen Newsletter bleiben Sie stets zu interessanten Rohstoffthemen und Minenfirmen auf dem neuesten Stand. Verpassen Sie keine Marktkommentare und Hintergrundberichte zu spannenden Metallen mehr.

Mit dem Absenden bestätigen Sie, dass Sie unseren Disclaimer / AGB, unsere Datenschutzerklärung und Informationsvertragsbedingungen gelesen haben und akzeptieren.
Sie haben es fast geschafft!

Öffnen Sie Ihr Email Programm (eventuell den Spam Ordner prüfen) und klicken Sie in der Email mit dem Betreff: "Miningscout: Bitte Anmeldung bestätigen" auf den Bestätigungslink.

Fügen Sie info@miningscout.de als Kontakt in Ihrem Email-Programm hinzu, damit unser Newsletter nicht aus Versehen als Spam markiert wird.