Kolumne von Björn Junker

Und das im Eisenerzsektor... - BC Iron mit Rekordgewinn im Geschäftsjahr 2012

Der Eisenerzproduzent BC Iron (WKN A0LE2R) hat in seinem Geschäftsjahr, das am 30. Juni endete, einen Nettogewinn von 50,6 Mio. AUD erzielt. Im vergangenen Fiskaljahr hatte der Gewinn noch bei lediglich 1 Mio. AUD gelegen. In der Zwischenzeit hatte das Unternehmen die im Joint Venture betriebene Nullagine-Mine in Betrieb genommen.

Angesichts dieses Erfolgs hat sich BC Iron entschlossen, eine erste Dividende auszuschütten. Diese soll 15 Cent pro Aktie betragen.

Das EBITDA bezifferte das Unternehmen mit 68,8 Mio. AUD nach einem negativen EBITDA von 1,4 Mio. AUD im Geschäftsjahr 2011. Morgan Ball, verantwortlich für die Finanzen bei BC Iron, erklärte, dass die soliden Ergebnisse auf die Konzentration des Unternehmens auf sein Ziel und die Tatsache, dass man immer die Prognosen eingehalten habe zurückzuführen seien.

Die operativen Cashkosten des abgelaufenen Jahres, so Ball, hätten bei 53 AUD gelegen, was daraus resultiere, dass im Geschäftsjahr 2012 die Produktion erst hochgefahren worden sei. Man sei nach wie vor zuversichtlich, dass die Kosten über die Lebensdauer der Mine hinweg eher bei 45 bis 50 AUD pro Tonne und im Geschäftsjahr 2013 ebenfalls in dieser Spanne liegen würden. In diesem Zeitraum will BC Iron dann rund 5 Mio. Tonnen Eisenerz in Form von so genanntem DSO – Direct Shipping Ore, Erz, das mit nur geringem Verarbeitungsaufwand quasi direkt verschifft werden kann – produzieren.

Angesichts des aktuell niedrigen Eisenerzpreises, so Ball weiter, werde man tun was möglich ist, um die Produktionskosten niedrig zu halten und so die Margen zu maximieren. Das Unternehmen gibt sich positiv, was die zukünftige Entwicklung auf dem Hauptmarkt von BC Iron, China, angeht. Dort erwarte man nach dem Übergang auf eine neue Regierung eine Lockerung der Geldpolitik und systematische Stimulusmaßnahmen.
 

Hinweis: Die hier angebotenen Artikel stellen keine Kauf- bzw. Verkaufsempfehlungen dar, weder explizit noch implizit sind sie als Zusicherung etwaiger Kursentwicklungen zu verstehen. Die GOLDINVEST Media GmbH und ihre Autoren schließen jede Haftung diesbezüglich aus. Die Artikel und Berichte dienen ausschließlich der Information der Leser und stellen keine wie immer geartete Handlungsaufforderung dar. Zwischen der GOLDINVEST Media GmbH und den Lesern dieser Artikel entsteht keinerlei Vertrags- und/oder Beratungsverhältnis, da sich unsere Artikel lediglich auf das jeweilige Unternehmen, nicht aber auf die Anlageentscheidung, beziehen. Wir weisen darauf hin, dass Partner, Autoren und Mitarbeiter der GOLDINVEST Media GmbH Aktien der jeweils angesprochenen Unternehmen halten oder halten können und somit ein möglicher Interessenkonflikt besteht. Wir können nicht ausschließen, dass andere Börsenbriefe, Medien oder Research-Firmen die von uns empfohlenen Werte im gleichen Zeitraum besprechen. Daher kann es in diesem Zeitraum zur symmetrischen Informations- und Meinungsgenerierung kommen.

Mit unserem kostenlosen Newsletter bleiben Sie stets zu interessanten Rohstoffthemen und Minenfirmen auf dem neuesten Stand. Verpassen Sie keine Marktkommentare und Hintergrundberichte zu spannenden Metallen mehr.

Mit dem Absenden bestätigen Sie, dass Sie unseren Disclaimer / AGB, unsere Datenschutzerklärung und Informationsvertragsbedingungen gelesen haben und akzeptieren.
Sie haben es fast geschafft!

Öffnen Sie Ihr Email Programm (eventuell den Spam Ordner prüfen) und klicken Sie in der Email mit dem Betreff: "Miningscout: Bitte Anmeldung bestätigen" auf den Bestätigungslink.

Fügen Sie info@miningscout.de als Kontakt in Ihrem Email-Programm hinzu, damit unser Newsletter nicht aus Versehen als Spam markiert wird.