Der kanadische Silber- und Kupferexplorer South American Silver (WKN: A0MLL6) macht Ernst mit der weiteren Erkundung seines Silber-, Indium- und Galliumprojekts Malku Khota in Bolivien und des Kupfer- und Goldprojekts Escalones in Chile.

Wie das Unternehmen bekannt gab, läuft auf dem Escalones-Projekt bereits die zweite Phase des Explorationsprogramms, wobei zurzeit zwei Diamantkernbohrgeräte vor Ort im Einsatz sind. South American will mit diesen Arbeiten das Verständnis des Ausmaßes des Systems durch Untersuchung der Zonen mit porphyrischer Vererzung und Verdrängungsvererzung ausweiten. Darüber hinaus wird man so genannte Step-Out- oder Erweiterungsbohrungen auf bekannten Vererzungsbereichen durchführen und neue Zielgebiete basierend auf den vor Kurzem abgeschlossenen luftgestützten ZTEM- und magnetischen Erkundungen überprüfen.

Das geplante Programm, das Bohrungen mit einer Gesamtlänge von 7.000 Metern umfassen wird, soll der Fertigstellung einer Ressourcenaktualisierung Mitte 2012 dienen. Darüber hinaus führt South American Silver auf Escalones anfängliche technische Arbeiten, einschließlich metallurgischer Testarbeiten, durch, um die Ausbringungsrate von Kupfer, Gold, Silber und Molybdän zu bestimmen. Gleichzeitig will man so die Konzentrateigenschaften für ein vorläufiges Wirtschaftlichkeitsgutachten prüfen, das im vierten Quartal 2012 veröffentlicht werden soll.

South American hat für das Escalones-Projekt zudem nun einen dem Standard NI 43-101 entsprechenden technischen Bericht über die neu abgegrenzte geschlussfolgerte Ressource von 420 Mio. Tonnen Erz eingereicht. Diese Ressource enthält 3,8 Mrd. Pfund Kupfer, 56,9 Mio. Pfund Molybdän, 610.000 Unzen Gold und 16,8 Mio. Unzen Silber bei einem Cut-Off-Gehalt von 0,2 % Kupferäquivalent. Das entspricht einem Kupferäquivalentgehalt von 4,5 Mrd. Pfund Kupfer bei einem Gehalt von 0,49 % Kupfer.

Auch auf dem Malku Khota-Projekt laufend die Explorationsarbeiten bereits. Diese werden auf dem Niveau einer Machbarkeitsvorstudie durchgeführt und konzentrieren sich auf die Optimierungsmöglichkeiten und die Möglichkeiten zur Anhebung des Produktionsniveaus. Bereits im zweiten Quartal 2012 soll daraus ein aktualisiertes Wirtschaftlichkeitsgutachten resultieren. Ab der zweiten Jahreshälfte sollen dann die Aktivitäten im Rahmen einer Machbarkeitsstudie anlaufen.

Darüber hinaus führt South American Explorationsaktivitäten zur Unterstützung eines Bohrprogramms von insgesamt 20.000 Bohrmetern durch. Mit Ende der Regenzeit im Februar werden Bohrwege und Bohrplattformen angelegt und der Beginn der Bohrarbeiten auf Malku Khota ist schon für März geplant. Das Bohrprogramm wird Infill-Bohrungen zur Umwandlung der geschlussfolgerten Ressourcen in erkundete und angezeigte Ressourcen und möglicherweise in Reserven sowie zum Test einer weiteren Ressourcenausdehnung in die Tiefe und zwischen den zwei bekannten Lagerstätten einschließen. Bislang sind nur ungefähr 30 % der bekannten aussichtsreichen vererzten Stratigraphie auf Malku Khota erbohrt worden. Zusätzlich wird dieses Bohrprogramm Bohrungen zum Test mehrerer zusätzlicher vorrangiger Ziele in Oberflächennähe beinhalten, die auf Oberflächenbeprobungen und geophysikalischen Arbeiten beruhen.

Wir betrachten es als sehr erfreulich, dass das Unternehmen seine Erkundungsarbeiten auf seinen beiden gigantischen Projekten nun aggressiv vorantreibt. Mit Fertigstellung der Ressourcenaktualisierung Mitte 2012, spätestens aber des vorläufigen Wirtschaftlichkeitsgutachtens im vierten Quartal 2012 sollte der Markt dann den Wert des Escalones-Projekts für South American Silver auch deutlich stärker berücksichtigen, als dies jetzt der Fall ist. Auch das für Malku Khota angestrebte aktualisierte Wirtschaftlichkeitsgutachten und später die Vormachbarkeits- oder Machbarkeitsstudien sollten unserer Ansicht nach helfen, die unserer Meinung nach bestehende eklatante Unterbewertung der South American-Aktie zumindest abzumildern. Auch die Analysten von Edison Investment Research hatten diese zuletzt festgestellt. Sie beziffern den Unternehmenswert von South American mit 10,09 USD pro Aktie, während der Kurs der Aktie derzeit bei nur 1,86 CAD liegt.
 

Hinweis: Die hier angebotenen Artikel stellen keine Kauf- bzw. Verkaufsempfehlungen dar, weder explizit noch implizit sind sie als Zusicherung etwaiger Kursentwicklungen zu verstehen. Die GOLDINVEST Media GmbH und ihre Autoren schließen jede Haftung diesbezüglich aus. Die Artikel und Berichte dienen ausschließlich der Information der Leser und stellen keine wie immer geartete Handlungsaufforderung dar. Zwischen der GOLDINVEST Media GmbH und den Lesern dieser Artikel entsteht keinerlei Vertrags- und/oder Beratungsverhältnis, da sich unsere Artikel lediglich auf das jeweilige Unternehmen, nicht aber auf die Anlageentscheidung, beziehen. Wir weisen darauf hin, dass Partner, Autoren und Mitarbeiter der GOLDINVEST Media GmbH Aktien der jeweils angesprochenen Unternehmen halten oder halten können und somit ein möglicher Interessenkonflikt besteht. Wir können nicht ausschließen, dass andere Börsenbriefe, Medien oder Research-Firmen die von uns empfohlenen Werte im gleichen Zeitraum besprechen. Daher kann es in diesem Zeitraum zur symmetrischen Informations- und Meinungsgenerierung kommen.