Der kanadische Tantal- und Seltene Erden-Explorer Commerce Resources (WKN A0J2Q3) kann erneut mit sehr interessanten Bohrergebnissen aus dem jüngsten Explorationsprogramm auf der Ashram-Zone, Teil des Eldor-Projekts in Quebec, aufwarten. Nicht nur, dass das Unternehmen die mit mittelschweren und schweren Seltene Erden-Elementen angereicherte Zone erheblich ausdehnen kann, auch die aufgefundenen Gesamtseltenerdgehalte liegen teilweise deutlich über den in der Ressourcenschätzung erzielten Werten.

Insgesamt meldet Commerce Resources die Analyseergebnisse von fünf Bohrungen, von denen zwei die mit mittelschweren und schweren Seltene Erden-Elementen (MHREO) angereicherte Zone erheblich in die Tiefe ausgeweitet haben. Die Zone reicht nun in eine Tiefe von mehr als 175 Metern ab der Oberfläche. Die Highlights der Bohrungen waren dabei ein Abschnitt von 104,19 Metern mit einem Gehalt von 12,7% MHREO bei einem Gesamtgehalt von 1,54% an Seltene Erden-Elementoxiden (TREO) sowie ein Intervall von 176,43 Metern Länge mit 12,3% MHREO bei 1,56% TREO. Darin enthalten war ein kürzerer Abschnitt von 48,91 Metern mit 14,2% MHREO bei 1,46% TREO sowie ein weiterer Intervall von 38,71 Metern mit 11,7% MHREO bei 2,03% TREO.

Darüber hinaus ist ebenfalls positiv, dass das Bohrprogramm aus dem Sommer und Herbst 2011 auch weiterhin beständige und hohe Seltene Erden-Vererzung Richtung Norden aufdeckt. Dabei liegen die jetzt veröffentlichten Gehalte zum Teil deutlich über dem Durchschnittsgrad von 1,74%, der für die erste, NI 43-101 konforme Ressourcenschätzung verwendet wurde. Zudem liegen einige längere Abschnitte auch außerhalb des Gebiets der ersten Ressourcenschätzung.

Die Höhepunkte dieser Bohrungen sind dabei 136,48 Meter bei 2,21% TREO, 64,18 Meter mit 1,96% TREO sowie 321,76 Meter (!) mit 2,05% TREO. Die Seltene Erden-Vererzung auf der Ashram-Zone erstreckt sich jetzt über eine Streichlänge von rund 700 Metern bei einer Breite von 500 Metern und einer Tiefe von mehr als 600 Metern. Sie bleibt nach Norden, Süden und in die Tiefe weiter offen und ist nach Osten und Westen nicht vollständig abgegrenzt.

In Bezug auf die Anreicherung mit mittelschweren und schweren Seltene Erden-Elementen ist wichtig zu beachten, dass der Höchstwert an Dysprosium-Oxid (Dy2O3) von 529 ppm (parts per million) aus Bohrung EC11-076A stammt, wo ein MHREO-Gehalt von 26,2% bei einem TREO-Gehalt von 2,02% nachgewiesen wurde. Dies ist der höchste Wert an Dy2O3, den Commerce bislang auf Eldor nachweisen konnte. Nach Ansicht des Unternehmens unterstreicht dies das anhaltende Potenzial der MHREO-Anreicherung auf der Ashram-Zone. Der Gehalt (2,02% TREO) und die Verteilung der Elemente dieser Probe (1,4% Eu2O3 und 2,6% Dy2O3 an den TREO) ist für in Karbonatit beherbergte System sehr selten und steigert nach Ansicht von Commerce das Potenzial der Zone erneut.

Darüber hinaus scheint sich ein intensiv mit Neodym angereicherter Gesteinsgang durch die Lagerstätte zu ziehen. Dieser verläuft nördlich der Hauptzone der MHREO-Anreicherung und erbrachte Höchstwerte an Neodymoxid von 41% der TREO. Dieser Gesteinsgang wurde bislang mit den Bohrung EC11-065 und 077 identifiziert, wobei über 9,82 Meter 28,2% Neodymoxid und über 8,95 Meter 30,5% Neodymoxid bei 1,09% bzw. 1,06% TREO nachgewiesen wurden. Auch die MHREO-Werte insgesamt sind mit 16 und 12% beträchtlich. Nach Ansicht von Commerce zeigt dieser Gesteinsgang die Verbreitung der MHREO-Anreicherung auf der Ashram-Zone an und deutet auf das Vorkommen weiterer ausgeprägter angereicherter Zonen hin, die bislang noch nicht entdeckt wurden.

Wir betrachten die steigenden MHREO- und TREO-Gehalte auf der Ashram-Zone als positives Zeichen für die mögliche weitere Entwicklung des Projekts. Noch stehen die Ergebnisse einiger Bohrungen aus, doch zeichnet sich unserer Ansicht nach jetzt schon ab, dass eine mögliche Ressourcenaktualisierung zu einer erheblichen Steigerung führen könnte.
 

Hinweis: Die hier angebotenen Artikel stellen keine Kauf- bzw. Verkaufsempfehlungen dar, weder explizit noch implizit sind sie als Zusicherung etwaiger Kursentwicklungen zu verstehen. Die GOLDINVEST Media GmbH und ihre Autoren schließen jede Haftung diesbezüglich aus. Die Artikel und Berichte dienen ausschließlich der Information der Leser und stellen keine wie immer geartete Handlungsaufforderung dar. Zwischen der GOLDINVEST Media GmbH und den Lesern dieser Artikel entsteht keinerlei Vertrags- und/oder Beratungsverhältnis, da sich unsere Artikel lediglich auf das jeweilige Unternehmen, nicht aber auf die Anlageentscheidung, beziehen. Wir weisen darauf hin, dass Partner, Autoren und Mitarbeiter der GOLDINVEST Media GmbH Aktien der jeweils angesprochenen Unternehmen halten oder halten können und somit ein möglicher Interessenkonflikt besteht. Wir können nicht ausschließen, dass andere Börsenbriefe, Medien oder Research-Firmen die von uns empfohlenen Werte im gleichen Zeitraum besprechen. Daher kann es in diesem Zeitraum zur symmetrischen Informations- und Meinungsgenerierung kommen.