Kolumne von Björn Junker

Gesamtbohrlänge auf 6.000 Meter erhöht - Indigo Exploration hat aussichtsreiches Bohrprogramm in Burkina Faso begonnen

Wie angekündigt, so geschehen: Der kanadische Goldexplorer Indigo Exploration Inc. (WKN A1H435) hat die erste Phase seines Bohrprogramms auf dem Goldprojekt Lati im westafrikanischen Burkina Faso angestoßen. Dabei wird man sich auf zwei aussichtsreiche Bodenanomalien konzentrieren.

Das zu 100% im Besitz von Indigo befindliche Lati-Projekt erstreckt sich über 246 Quadratkilometer im Grünsteingürtel Boromo. Die Liegenschaft befindet sich rund 150 Kilometer von der Hauptstadt Burkina Fasos Ouagadougou entfernt 45 Kilometer nördlich der Poura-Goldmine. Im nördlichen Teil der Liegenschaft sind die Aktivitäten lokaler Goldschürfer jüngst deutlich gestiegen. Diese stießen auf Grobgold, was auf eine nahegelegene Goldquelle hindeutet.

Auch die Anomalie A, die Indigo jetzt untersucht und die sich über eine Fläche von 4,75 Kilometer mal 100 bis 700 Meter erstreckt, enthält Teile lokaler Goldschürferaktivitäten. Genau wie die 1,5 Kilometer lange und 250 bis 350 Meter breite Anomalie B, die ebenfalls Teile von sich ausdehnenden Aktivitäten lokaler Goldschürfer abdeckt. Insgesamt will Indigo auf den beiden Anomalien 39 Bohrungen mit einer Länge von 6.000 Metern durchführen. Damit will man die nach Aussage von Indigos President Tim Henneberry "sehr ermutigenden" Ergebnisse von zuvor gesammelten Bodenproben genauer untersuchen. Auf Grund derer hat das Unternehmen auch die Gesamtlänge der Bohrungen von 5.000 auf 6.000 Meter erhöht.

Die mit den Bodenproben in der Vergangenheit aufgefundenen Goldgehalte lagen im Mittel zwischen 25 und 5.000 ppb (entspricht 5 Gramm Gold pro Tonne). Indigo hatte das Gelände mit einem Beprobungsraster, das 8 Kilometer lang und 0,5 bis 2 Kilometer breit war, untersucht. Dabei wurden insgesamt 861 Quarzgeröllproben gesammelt, von denen 34 Proben Goldgehalte von mehr als 100 ppb (0,1 Gramm Gold pro Tonne) erbrachten. 13 dieser Proben enthielten sogar mehr als 1.000 ppb Gold (1 g/t). Das Highlight war aber sicherlich eine Probe, die einen Goldgehalt von 12,65 Gramm Gold pro Tonne lieferte.

Hinweis: Die hier angebotenen Artikel stellen keine Kauf- bzw. Verkaufsempfehlungen dar, weder explizit noch implizit sind sie als Zusicherung etwaiger Kursentwicklungen zu verstehen. Die GOLDINVEST Media GmbH und ihre Autoren schließen jede Haftung diesbezüglich aus. Die Artikel und Berichte dienen ausschließlich der Information der Leser und stellen keine wie immer geartete Handlungsaufforderung dar. Zwischen der GOLDINVEST Media GmbH und den Lesern dieser Artikel entsteht keinerlei Vertrags- und/oder Beratungsverhältnis, da sich unsere Artikel lediglich auf das jeweilige Unternehmen, nicht aber auf die Anlageentscheidung, beziehen. Wir weisen darauf hin, dass Partner, Autoren und Mitarbeiter der GOLDINVEST Media GmbH Aktien der jeweils angesprochenen Unternehmen halten oder halten können und somit ein möglicher Interessenkonflikt besteht. Wir können nicht ausschließen, dass andere Börsenbriefe, Medien oder Research-Firmen die von uns empfohlenen Werte im gleichen Zeitraum besprechen. Daher kann es in diesem Zeitraum zur symmetrischen Informations- und Meinungsgenerierung kommen.

Mit unserem kostenlosen Newsletter bleiben Sie stets zu interessanten Rohstoffthemen und Minenfirmen auf dem neuesten Stand. Verpassen Sie keine Marktkommentare und Hintergrundberichte zu spannenden Metallen mehr.

Mit dem Absenden bestätigen Sie, dass Sie unseren Disclaimer / AGB, unsere Datenschutzerklärung und Informationsvertragsbedingungen gelesen haben und akzeptieren.
Sie haben es fast geschafft!

Öffnen Sie Ihr Email Programm (eventuell den Spam Ordner prüfen) und klicken Sie in der Email mit dem Betreff: "Miningscout: Bitte Anmeldung bestätigen" auf den Bestätigungslink.

Fügen Sie info@miningscout.de als Kontakt in Ihrem Email-Programm hinzu, damit unser Newsletter nicht aus Versehen als Spam markiert wird.